ZEFYS > Erscheinungsländer
 

Aussersihl

Amtspresse Preußens (Volltext):

Aussersihl
Aussersihl ist ein Stadtkreis der Stadt Zürich. Die ehemals selbständige Gemeinde Aussersihl wurde 1893 eingemeindet und bildete zusammen mit Wiedikon den Kreis III, welcher 1913 in die Stadtkreise 3, 4 und 5 aufgeteilt wurde. Der Name Aussersihl blieb am Kreis 4 haften, sein Zwilling, der Kreis 5, galt als das Industriequartier. Administrativ wird Aussersihl vom statistischen Amt seit 1971 in die drei Verwaltungseinheiten (Quartiere) Werd, Langstrasse und Hard geteilt. Der Stadtkreis wird im Volksmund auch "Chreis Cheib" genannt. Das Wort "Cheib" bezeichnet Tierkadaver, im Kreis 4 gab es einst Gruben für Pferde und Kleintiere.

Länder :



Hinweis: ZEFYS nutzt zur Anreicherung von Daten Informationen aus frei zugänglichen Internet-Ressourcen (z.B. Wikipedia, dbpedia, u.a.). Die auf diese Weise angezeigten Texte und verlinkten Dokumente liegen in der alleinigen Verantwortung des jeweiligen Betreibers, insbesondere können in diesen Texten enthaltene fehlerhafte Hyperlinks nicht durch die Staatsbibliothek zu Berlin korrigiert werden - wir bitten um Verständnis.