ZEFYS > Erscheinungsländer
 

Folha de S. Paulo

ZEFYS weist 3 Zeitungen in Zeitschriftendatenbank (Zeitungen) nach
Folha de S. Paulo
Die Folha de S. Paulo ist eine brasilianische Tageszeitung. Sie erscheint in São Paulo. Mit einer Druckauflage von 1.500.000 Exemplaren hat sie die größte Reichweite aller Tageszeitungen Lateinamerikas. Die Erstausgabe des Abendblatts Folha de Noite erschien am 19. Februar 1921. Im Juli 1925 kam die morgendliche Ausgabe Folha da Manhã dazu, 24 Jahre später die Nachmittagsausgabe Folha da Tarde. Am 1. Januar 1960 wurden die drei Ausgaben des Unternehmens zur Zeitung Folha de S. Paulo fusioniert. Sie hat in der wechselhaften Geschichte Brasiliens viele Veränderungen durchgemacht. Im Gegensatz zum Konkurrenzblatt O Estado de S. Paulo unterstützte die Zeitung die neuen Machthaber nach dem Militärputsch von 1964 bis zur Regierungszeit von Ernesto Geisel. In den 1970er-Jahren führte das zu einer Reihe von Attentaten linksgerichteter Widerstandsgruppen gegen Einrichtungen des Blattes. Anfang der 1980er-Jahre unterstützte eine erneuerte Redaktion die Bürgerrechtsbewegung Diretas Ja. Mit dem Fall der Diktatur und der Wiedererlangung der Pressefreiheit wurde Folha de S. Paulo zu einem wichtigen Sprachrohr der öffentlichen Meinung und spielte 1992 eine bedeutende Rolle im Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Fernando Collor de Mello. Heute übt die Zeitung großen Einfluss auf andere Meinungsbildner aus. Sie präsentiert sich mit einer breit gefächerten Auswahl von Informationen, meist gegliedert in kurze, oft illustrierte Artikel. Die Zeitung versucht verschiedene Ansichten zu strittigen Themen darzustellen und stützt sich in großem Umfang auf Grafiken, Charts und Fotografien.

Webseite: http://www.folha.com.br

Länder :


Städte/Regionen :



Hinweis: ZEFYS nutzt zur Anreicherung von Daten Informationen aus frei zugänglichen Internet-Ressourcen (z.B. Wikipedia, dbpedia, u.a.). Die auf diese Weise angezeigten Texte und verlinkten Dokumente liegen in der alleinigen Verantwortung des jeweiligen Betreibers, insbesondere können in diesen Texten enthaltene fehlerhafte Hyperlinks nicht durch die Staatsbibliothek zu Berlin korrigiert werden - wir bitten um Verständnis.