ZEFYS > Erscheinungsländer
 

Budakeszi

Budakeszi
Budakeszi ] oder auf deutsch Wudigeß, ist eine von Donauschwaben gegründete Gemeinde mittlerer Größe am westlichen Stadtrand der ungarischen Hauptstadt Budapest, sie wurde im Jahre 2000 zur Stadt erhoben. Bis nach dem Zweiten Weltkrieg hatte die Ortschaft eine bedeutende schwäbische Mehrheit, nach 1946, dem Jahr der großen Vertreibung der Deutschen, wurde diese zur Minderheit. Den schwäbischen kulturellen Hintergrund kann man aber in der Gemeinde nach wie vor sehr stark fühlen. Die Ortschaft ist bei den Budapestern beliebt, weil die Luft wesentlich sauberer als in der nahen Hauptstadt ist. In Budakeszi befindet sich auch ein landesweit bekanntes Lungensanatorium. Die umgebende Hügellandschaft ist ein beliebtes Wandergebiet.

Webseite: http://www.budakeszi.hu

Länder :



Hinweis: ZEFYS nutzt zur Anreicherung von Daten Informationen aus frei zugänglichen Internet-Ressourcen (z.B. Wikipedia, dbpedia, u.a.). Die auf diese Weise angezeigten Texte und verlinkten Dokumente liegen in der alleinigen Verantwortung des jeweiligen Betreibers, insbesondere können in diesen Texten enthaltene fehlerhafte Hyperlinks nicht durch die Staatsbibliothek zu Berlin korrigiert werden - wir bitten um Verständnis.