ZEFYS > Erscheinungsländer
 

Gravesend

Amtspresse Preußens (Volltext):

Gravesend
Gravesend ist eine Hafenstadt im Verwaltungsbezirk Kent in England am Südufer der Themse mit etwa 51.400 Einwohnern. Sie verfügt zur Hilfe des Schiffsverkehrs auf der Themse über eine Lotsenstation. Seit dem 15. Jahrhundert können Passagiere von Gravesend aus mit dem Schiff nach London gelangen und seit 1562 besitzt Gravesend das Stadtrecht. Zu den wichtigsten Erzeugnissen gehören Papier, Zement und Gummiprodukte. 1617 starb hier auf der Heimreise die Indianerin Pocahontas. Der Name leitet sich vom englischen grove's (Wald) und end (Ende) ab. Aber im Domesday Book (1086) heißt das Dorf Gravesham (Heim des Grafen). Die Fähre Gravesend–Tilbury über die Themse stellt eine Verbindung mit Essex her.


Hinweis: ZEFYS nutzt zur Anreicherung von Daten Informationen aus frei zugänglichen Internet-Ressourcen (z.B. Wikipedia, dbpedia, u.a.). Die auf diese Weise angezeigten Texte und verlinkten Dokumente liegen in der alleinigen Verantwortung des jeweiligen Betreibers, insbesondere können in diesen Texten enthaltene fehlerhafte Hyperlinks nicht durch die Staatsbibliothek zu Berlin korrigiert werden - wir bitten um Verständnis.