ZEFYS > Erscheinungsländer
 

Great-Barrier-Insel

Great-Barrier-Insel
Die Great-Barrier-Insel ist eine Insel im Norden von Neuseeland. Sie liegt 88 km nordöstlich von Auckland, der nächstgelegenen Stadt auf der Nordinsel Neuseelands, entfernt. In der Sprache der Māori heißt die Insel Aotea (Weiße Wolke). Die maximale Ausdehnung (Nord-Süd) der Insel beträgt ungefähr 35 km. Sie ist dem Hauraki-Golf vorgelagert und beschützt diesen so vor Stürmen. Die Great-Barrier-Insel ist 285 km² groß und damit die viertgrößte Insel Neuseelands nach der Südinsel, der Nordinsel und der Stewart-Insel. Zurzeit leben in etwa 900 Menschen ganzjährig auf der Insel, im Sommer außerdem zahlreiche Touristen. Ende des 19. Jahrhunderts zog es vor allem Holzfäller und Goldsucher auf die Great-Barrier-Insel, die allerdings nur alle 16 Tage von einem Schiff mit postalischen Leistungen versorgt werden konnte. Walter Fricker eröffnete daher 1896 eine Taubenpostlinie, die bis zur Eröffnung einer Telegrafenverbindung 1908 bestand. Erhalten gebliebene Briefe dieser Taubenpost und eigens hergestellte Briefmarken erfreuen sich bei Philatelisten großer Beliebtheit.

Länder :



Hinweis: ZEFYS nutzt zur Anreicherung von Daten Informationen aus frei zugänglichen Internet-Ressourcen (z.B. Wikipedia, dbpedia, u.a.). Die auf diese Weise angezeigten Texte und verlinkten Dokumente liegen in der alleinigen Verantwortung des jeweiligen Betreibers, insbesondere können in diesen Texten enthaltene fehlerhafte Hyperlinks nicht durch die Staatsbibliothek zu Berlin korrigiert werden - wir bitten um Verständnis.