ZEFYS > Erscheinungsländer
 

Hoddesdon

Hoddesdon
Hoddesdon ist eine Pendlerstadt der englischen Grafschaft von Hertfordshire, inmitten des Lea-Tals. Die Stadt wuchs schnell, da sie Poststation auf der Wegstrecke zwischen Cambridge und London war. Der Höhepunkt im Postverkehr wurde im 18. Jahrhundert erreicht, als mehr als 35 Postkutschen am Tag die Stadt passierten. Die Stadt erlebte in der Mitte des 20. Jahrhunderts einen Aufschwung durch den Abbau von Kiesvorkommen, die in den 1970er Jahren erschöpft waren. Die entstandenen Seen und Kiesgruben wurden für öffentliche Freizeitmöglichkeiten genutzt. Heute ist Hoddesdon eine Stadt mit Leichtindustrie, im Wesentlichen aber Wohnort für Pendler nach London. Die Stadt ist auch seit 1951 Sitz des achten Kongresses der Internationalen Modernen Architektur.


Hinweis: ZEFYS nutzt zur Anreicherung von Daten Informationen aus frei zugänglichen Internet-Ressourcen (z.B. Wikipedia, dbpedia, u.a.). Die auf diese Weise angezeigten Texte und verlinkten Dokumente liegen in der alleinigen Verantwortung des jeweiligen Betreibers, insbesondere können in diesen Texten enthaltene fehlerhafte Hyperlinks nicht durch die Staatsbibliothek zu Berlin korrigiert werden - wir bitten um Verständnis.