ZEFYS > Erscheinungsländer
 

Kendal

Kendal
Kendal ist eine Stadt im Nordwesten Englands. Sie war die größte Stadt in der Grafschaft von Westmorland, die 1974 Teil der neu gebildeten Grafschaft Cumbria wurde. Die Stadt zählt 27.521 Einwohner (2001), ist Verwaltungssitz des Distrikts South Lakeland und liegt am Fluss Kent. Von diesem Fluss hat sie auch ihren Namen. Für Jahrhunderte war Kendal ein wichtiger Marktort. Die Stadt ist der südliche Zugang zum Lake District und ist über die Bahnstrecke der Windermere Line, die von der West Coast Main Line abzweigt an das Bahnnetz angebunden. Die Stadt hat auch einen direkten Anschluss zum Motorway M6. Im Mittelalter war Kendal berühmt für die Herstellung von Wollstoffen, besonders der schwere „Kendal Green“ war berühmt, da er von den Bogenschützen in den Kriegen mit den Franzosen getragen wurde. Ein Schloss (12. Jahrhundert) schaut über die Stadt. Hier wurde Catherine Parr, eine der Frauen von Heinrich VIII. , geboren.


Hinweis: ZEFYS nutzt zur Anreicherung von Daten Informationen aus frei zugänglichen Internet-Ressourcen (z.B. Wikipedia, dbpedia, u.a.). Die auf diese Weise angezeigten Texte und verlinkten Dokumente liegen in der alleinigen Verantwortung des jeweiligen Betreibers, insbesondere können in diesen Texten enthaltene fehlerhafte Hyperlinks nicht durch die Staatsbibliothek zu Berlin korrigiert werden - wir bitten um Verständnis.