ZEFYS > Erscheinungsländer
 

Milngavie

Milngavie
Milngavie, ] oder ], ist eine Vorstadt von Glasgow in Schottland. Es ist etwa 13 Kilometer von der Stadtmitte Glasgows entfernt und liegt im Bezirk East Dunbartonshire. In Milngavie befindet sich der Startpunkt des West Highland Ways. Zwischen 1825 und 1914 wurde nahe Milngavie die überregional bedeutenden Whiskybrennerei Tambowie betrieben. Der größte Teil der Anwohner Milngavies pendelt zum Arbeiten oder zum Studieren nach Glasgow. Milngavie ist an die North Clyde Line der schottischen Eisenbahngesellschaft SPT angeschlossen, die es mit Glasgow verbindet. Es ist ein beliebtes Erholungsgebiet mit einem ungewöhnlich hohen Seniorenanteil. Der Name Milngavie ist aus dem gälischen übersetzt. Daher rührt auch der Unterschied des gesprochenen und geschriebenen Namens. Der gälische Name für die Stadt ist »Muillean Dhàibhidh«, ausgesprochen „Moolin Ghuh-ee (])“, was »David's Mill« bedeutet. Die gälische Buchstabenkombination bh wird gewöhnlich als v ins englische übersetzt, auch wenn die Aussprache hier einem (englischen) w entspricht.


Hinweis: ZEFYS nutzt zur Anreicherung von Daten Informationen aus frei zugänglichen Internet-Ressourcen (z.B. Wikipedia, dbpedia, u.a.). Die auf diese Weise angezeigten Texte und verlinkten Dokumente liegen in der alleinigen Verantwortung des jeweiligen Betreibers, insbesondere können in diesen Texten enthaltene fehlerhafte Hyperlinks nicht durch die Staatsbibliothek zu Berlin korrigiert werden - wir bitten um Verständnis.