ZEFYS > Erscheinungsländer
 

Pontypridd

Amtspresse Preußens (Volltext):

Pontypridd
Pontypridd ist eine Stadt im Süden von Wales, ca. 25 Kilometer nördlich von Cardiff. Sie hat eine Bevölkerung von etwa 33.000 Einwohnern. Sie gehört zum Lokalverwaltungsbezirk Rhondda Cynon Taf. Im Stadtteil Trefforest wurde der bekannte Musiker Tom Jones geboren. Der Name Pontypridd stammt aus dem Walisischen und bedeutet „Brücke am irdenen Haus“. Mit der Brücke ist dabei die Brücke über den River Taff, der sich in der Nähe des Ortes befindet, gemeint. Die Stadt ist berühmt für diese 1755 von William Edwards erbaute Steinbrücke. Die Stadt war einmal ein Zentrum der britischen Stahlindustrie und hatte als einer der wichtigsten Verkehrspunkte für den Transport von Kohle und Eisen das längste Eisenbahn-Abstellgleis in Großbritannien. Pontypridd ist Sitz der University of Glamorgan, die 1992 aus der Polytechnic of Wales (gegründet 1913 als South Wales and Monmouth School of Mines, später Glamorgan College of Technology und Glamorgan Polytechnic) hervorging.

Webseite: http://www.pontypriddtowncouncil.org.uk/


Hinweis: ZEFYS nutzt zur Anreicherung von Daten Informationen aus frei zugänglichen Internet-Ressourcen (z.B. Wikipedia, dbpedia, u.a.). Die auf diese Weise angezeigten Texte und verlinkten Dokumente liegen in der alleinigen Verantwortung des jeweiligen Betreibers, insbesondere können in diesen Texten enthaltene fehlerhafte Hyperlinks nicht durch die Staatsbibliothek zu Berlin korrigiert werden - wir bitten um Verständnis.