ZEFYS > Erscheinungsländer
 

Südkasachstan

Südkasachstan
Südkasachstan (Ongtüstik Qazaqstan) ist die südlichste Provinz von Kasachstan, mit einer Bevölkerung von 1.644.000 Einwohnern. Diese und die westliche Provinz Atyrau sind Kasachstans kleinste Provinzen; beide haben eine Fläche von etwa 118.600 km². Die Hauptstadt ist Schymkent mit 360.000 Einwohnern. Weitere Städte in Südkasachstan sind Türkistan, Lenggir und Schetissai. Südkasachstan grenzt an das Nachbarland Usbekistan, (sehr nahe dessen Hauptstadt Taschkent) sowie an drei andere Provinzen Kasachstans: Qaraghandy, Qyslorda und Schambyl. Der Syrdarja durchfließt die Provinz auf seinem Weg zum Aralsee. Durch Südkasachstan läuft auch eine Öl-Pipeline von Türkmenabat nach Omsk in Russland, wo sie sich mit einer größeren, sibirischen Pipeline verbindet. In Schymkent werden Erdöl, Blei und Zink veredelt.

Webseite: http://www.ontustik.gov.kz/

Länder :



Hinweis: ZEFYS nutzt zur Anreicherung von Daten Informationen aus frei zugänglichen Internet-Ressourcen (z.B. Wikipedia, dbpedia, u.a.). Die auf diese Weise angezeigten Texte und verlinkten Dokumente liegen in der alleinigen Verantwortung des jeweiligen Betreibers, insbesondere können in diesen Texten enthaltene fehlerhafte Hyperlinks nicht durch die Staatsbibliothek zu Berlin korrigiert werden - wir bitten um Verständnis.