ZEFYS > Amtspresse PreußensVolltextsuche
 

Volltextsuche der Amtspresse Preußens

 Provinzial-Correspondenz: 01.07.1863 - 25.06.1884
 Neueste Mittheilungen: 01.05.1882 - 29.12.1891, 03.01.1893 - 07.12.1894
 Teltower Kreisblatt: 1856-1896
 | Fuzzy-Suche 

Ihre Suche nach "japan" ergab 787 Treffer. 

Neueste Mitteilungen [25. September 1894] Seite 2
einem Theil Mitteldeutschlands, in Baiern rechts des Rheines und der Rheinpfalz. Jedenfalls kann man sich dem nicht verschließen, daß die Kriminalstatistik in jeder Beziehung einen unerfreulichen Eindruck hinterläßt, und es wird noch vieler sozialer Reformarbeit bedürfen, um hierin allmählich eine Besserung zu erzielen. Der Krieg in Ostasien. Das Interesse für den zwischen Chinesen und Japanern wegen der Halbinsel Korea entfachten Krieg ist nach den beiden großen Schlachten, bei Pingyang und an der [...]
Neueste Mitteilungen [03. August 1894] Seite 4
die Pflicht begründet, soviel als möglich zu verhindern, daß die Gemüther der Jugend vergiftet werden. Und eine Vergiftung ist es, wenn man sie zu Kundgebungen heranziehen will, die nur zu häufig in rohe Verhöhnung von gesetzlicher und staatlicher Autorität, von Religion und Sitte ausarten. Aus dem Auslande. Mehr als seit langen Jahren sind jetzt die Blicke von ganz Europa nach dem fernen Osten gelenkt, wo der Streit um Korea zum offenen Kriege zwischen Japan und China geführt hat. Es handelt sich bei [...]
Neueste Mitteilungen [28. September 1894] Seite 4
, einen Sieg der Japaner bedeutet. Diesmal war sogar die japanische Macht der chinesischen bedeutend unterlegen. Ueber den Ausfall der Schlacht gehen freilich die Meldungen noch weit auseinander, da die Chinesen behaupten, es seien drei japanische Schiffe gesunken, die Japaner dies aber energisch bestreiten. Auch soll nach japanischer Darstellung der Verlust der Japaner an Todten nicht 100 Mann erreicht haben. Dagegen können die Chinesen die großen Verluste, die sie erlitten haben, nicht mehr abstreiten [...]
Neueste Mitteilungen [27. Juli 1894] Seite 1
, das vermag jetzt unsere eigensten Interessen zu berühren. Die Halbinsel Korea liegt noch weit, weit hinter der Türkei im fernsten Asien, und doch braucht man nur ein größeres Blatt – es braucht noch gar kein Weltblatt zu sein – in die Hand zu nehmen, um entweder im Leitartikel oder doch gleich dahinter auf die koreanische Frage zu stoßen. Im Jahre 1885, als China wegen Tonking mit Frankreich im Streite lag, kam der Vertrag von Tientsin zwischen China und Japan zu Stande. Korea war bis dahin Vasallenstaat [...]
Neueste Mitteilungen [31. August 1894] Seite 4
dahingehende Verhandlungen im Gange. Wegen Siams wird gesagt, daß die dortige Lage noch immer die Aufmerksamkeit der Königin beschäftige, doch sei zu hoffen, daß die zwischen Frankreich und Siam schwebenden Fragen bald endgültig würden geregelt werden. Im Streit zwischen China und Japan werde strenge Neutralität beobachtet werden. Dann wird der Abschluß des Handelsvertrages mit Japan angekündigt und die durch die Flottenvermehrung nothwendig gewordene Steuererhöhung bedauert. Die irische Frage wird nur [...]
Neueste Mitteilungen [21. September 1894] Seite 4
einer großen Schlacht gekommen, die mit einem vollständigen Siege der Japaner geendigt hat: Am 15. d. M. Morgens begannen die Japaner, die allmählich große Truppenmassen vereinigt hatten, den Kampf mit einer Kanonade gegen die chinesischen Befestigungen bei Pingyang , die bis zum Nachmittag andauerte. Dann machte die Infanterie einen Vorstß und nahm einige Werke. Die ganze Nacht hindurch dauerte das Schießen, während dessen die Japaner, die sich in großer Uebermacht befanden, einen völligen Ring um [...]
Neueste Mitteilungen [13. November 1894] Seite 2
von Petschili, in nordöstlicher Richtung um die heilige Stadt Mukden herumläuft. Wo sich diese japanische Hauptarmee augenblicklich befindet, ob sie auf Mukden losmarschirt oder auf die an der Küste entlang laufende Straße nach Peking abgeschwenkt ist, darüber fehlen bis jetzt genauere Nachrichten. Inzwischen ist von japanischer Seite noch ein anderer Schlag ausgeführt worden. In südöstlicher Richtung von der Yalumündung schiebt sich eine kleinere Halbinsel vor, die auf der einen Seite von der [...]
Neueste Mitteilungen [09. November 1894] Seite 4
Vertrauensvotum ertheilt. An der indisch-afghanischen Grenze hat ein heftiger Kampf zwischen Eingeborenen und englischindischen Truppen stattgefunden. Die indischen Truppen wurden von den Magiristämmen angegriffen, doch schlugen sie diese nach erbittertem Kampf mit großen Verlusten zurück. In Ostasien gestaltet sich die Sachlage für die Japaner immer günstiger: schon wieder sind mehrere Niederlagen der Chinesen zu berichten. Zwar hat sich die Nachricht, daß die Japaner bereits Port Arthur eingenommen hätten [...]
Neueste Mitteilungen [16. Oktober 1894] Seite 3
schritten haben. Ob sie auf Mukden oder auf Peking marschirt, weiß man nicht; ihre große taktische Geschicklichkeit beweisen die Japaner auch darin, daß sie über die Bewegungen ihrer Streitkräfte nichts verlauten lassen. Japanische Schiffe kreuzen im Golfe von Petschili; jedoch haben sich die Nachrichten über Angriffe auf einzelne chinesische Hafenorte wie Tschifu bisher nicht bestätigt. Was von der chinesischen Flotte übrig geblieben ist, scheint sich noch in Port Arthur zur Ausbesserung zu [...]
Teltower Kreisblatt [30. September 1894] Seite 5
. r ausaesaUen sind . Die Ansicht, we ! ehe gegrnwätugcn V : n :-agts rt Vertretdung Beamten thrtr in. Thassächlich schwül war eine rs dem Angeklagten Er richtete später von Anfang ausaesprochen baden , die - tl) ai : See chinesischen Tri . ppeu gebracht ai : s d , n Grem - n .oreos . nommen worden . dadurch tttrr volls-te B ' stäiigung . Auch Dte Angelegenheiten Koreaö Japans und sonen auf eine feste folgendes : Das Eraebmß der Zählung war Iusgesammt wohnten in Krupp ' schen etaus geworden . im [...]