how to write a letter of application for college dissertation how to custom essays writing an example of a research proposal paper dyslexia help writing essays pay for dissertation proposal transfer application essay how to start online writing help for college students travel and tourism essays thesis on service quality
ZEFYS > Amtspresse PreußensVolltextsuche
 

Volltextsuche der Amtspresse Preußens

 Provinzial-Correspondenz: 01.07.1863 - 25.06.1884
 Neueste Mittheilungen: 01.05.1882 - 29.12.1891, 03.01.1893 - 07.12.1894
 Teltower Kreisblatt: 1856-1896
 | Fuzzy-Suche 

Ihre Suche nach "kiel" ergab 1729 Treffer. 

Provinzial-Correspondenz [26. April 1865] Seite 1
No. 17. Provinzial-Correspondenz. Dritter Jahrgang. 26. April 1865. Preußen und der Kieler Hafen. Se. Majestät der König hat bekanntlich durch eine Ordre vom 24. März befohlen, daß die Hauptstation der preußischen Marine in der Ostsee von Danzig nach Kiel verlegt werden. Die Zeit und die Art der Ausführung dieser Veränderung sollen, wie es in der Ordre heißt, nach Maaßgabe der beschafften Räumlichkeiten weiter bestimmt werden. Der preußische Civil-Kommissarius in Schleswig-Holstein, Präsident v [...]
Provinzial-Correspondenz [20. August 1879] Seite 2
zeugungen den in mich gesetzten Erwartungen der obersten Staatsleitung nicht entsprechen, so würde ich jederzeit bereit sein, von meinem Amte zurückzutreten. Ein angesehenes Organ der Fortschrittspartei in der Provinzialpresse, die »Kieler Zeitung«, hatte die von anderen Fortschrittsorganen ausgegebene Losung »Weg mit Bismarck« als selbstverständlich unbrauchbar für sich erklärt. Auf diese Erklärung beziehen sich die nachfolgenden Auslassungen der hiesigen »Volks-Zeitung«. Es scheint demnach [...]
Teltower Kreisblatt [30. September 1868] Seite 4
Winterperiode vom von Berlin und Stettin bis Stockbolm und Gotheubur , sowie voa Berlin die Malmoe . i . November dis nle. März werden die Fahrten auf der Linie StralsundMalmoe eingestellt . ve. Zwischen Deutschland und Dänemark . Linie Kiel - Korsoer . Ueberfahrt in 6 dis 7 Stunden. Abgang aus Kiel täglich i23d Uhr Nachts nach Ankunft des letzten Zuges aus Altona (Hamburg , Hannover , Cöln ie .) , resp. aus Hamburg. Ankunft in Korsoer am nächsten Morgen gegen 7 Uhr. penhagen i03i Uhr V ormittags . Abgang [...]
Provinzial-Correspondenz [13. September 1865] Seite 1
vorzugsweise Holstein, jedoch mit der Einschränkung, daß die Preußen neben den Oesterreichern auch in den beiden militairischen Hauptpunkten Holsteins, in Rendsburg und in Kiel , verbleiben. Die dritte Thatsache vollständiger Umkehr ist (nach der »Volks-Zeitung«), daß Preußen bisher dem Bunde alles Recht verweigert habe, in Sachen Schleswig-Holsteins drein zu sprechen, jetzt aber lege man die Uebereinkunft von Gastein dem Bunde vor. Bekanntlich ist jedoch der Vertrag dem Bunde nur zur Kenntniß gebracht [...]
Teltower Kreisblatt [30. Juni 1869] Seite 3
können auf dem Post - Dampfschiffe Beitplätze nicht zugefüehert waden . Berlin ( Stettiner Bahnhof) Stettin werden directe Billets für die Touren dis Stockhonn und dts Gothen- burg ausgegeben . Auf .dem gedachten Kahnhof in Berlm werden ferner directe Billets für die Tour bis Malmoe , sowie Tour- und Retourdillets, 14 Tage gültig, zu Reisen tnischen Berlin und Malmoe ausgegeben . Linie Kiel . Korsoer . Die Ueberfahrt erfolgt in 6--7 Stunden . Die Fahrten finden in beiden Richtungen läg lich statt . [...]
Teltower Kreisblatt [21. Oktober 1868] Seite 2
Teltower KreisblattS S - * Abgang aus iel täglich i2 :ruhr Nachts nach Ankunft des letzten Zuges aus Altona ( tarburg, Hannover, Edln le . ) , resp . aus Hamburg , Ankunft in Korsoer am nächsten 1 03 Uhr V ormittags . Abgang aus Korsoer Morgen gegen noch 7 Uhr. Anschluß an den Morgenzug nach Kopenhagen . 8 Uhr früh ; Ankunft in Kopenhagen lob Uhr Abends Ankunft des letzten Zuges aus Kopenhagen , Ankunft in - Kiel am nächsten MBorgen gegen 5 Uhr . resp, nach Hamburg . Anschluß um 5o Uhr Morgens [...]
Provinzial-Correspondenz [23. April 1873] Seite 3
kräftige Ausfallgefechte zu machen, daß eine Blockade nicht von Dauer sein kann . Die Vertheidigung der Ostsee bietet viel bedeutendere Schwierigkeiten. Die Linie zieht sich 130 Meilen lang und hat auf beiden Flügeln die dem Angreifer offenen Gewässer. Nur unsere schleswigschen Häfen bieten Tiefenverhältnisse, welche gestatten, Schlachtschiffe in ihnen aufzunehmen; der bis jetzt einzige Kriegshafen der Ostsee, Kiel, liegt auf dem äußersten Flügel und derart zurückgezogen, daß der Gegner viel mehr [...]
Teltower Kreisblatt [22. Juni 1895] Seite 1
nur der die die Straßen Kiels belebtn. freilich Mattofen der sr enden Schiffe bleiben, erhalten unter den Urlaub "eltgwer teigblgtt" nebst "Sonntagsruhe" Sämmtliche Postanstalten , sowie (V on Berichterstatter.) VU . Besatzungen genug sollen den ischen vor, und an Land, während die Schiffe an Bord kommen so schon Ausländern Batgereien nicht deutsche Briefträger Agenturen und im rl. Kiel, Donnerstag, den 20. Juni l895. So einfach dieseier der Grundsteinlegung des Nordostsee - Kanals am 3. Juni 1887 [...]
Provinzial-Correspondenz [17. Mai 1865] Seite 1
No. 20. Provinzial-Correspondenz. Dritter Jahrgang. 17. Mai 1865. Zur Schleswig-Holsteinschen Angelegenheit. ( Uebersicht .) Die Verhandlungen mit Oesterreich haben sich in letzter Zeit bekanntlich einerseits auf die Angelegenheit des Kieler Hafens, andererseits auf die von Preußen vorgeschlagene Einberufung einer Schleswig-Holsteinschen Landesvertretung bezogen. In der Kieler Angelegenheit hat der Austausch der Meinungen zwar zu einer wirklichen Verständigung über die Ausdehnung der Rechte [...]
Provinzial-Correspondenz [24. Mai 1865] Seite 1
ihres Rechtes willen, auf ihr höchstes Recht, welches zugleich ihre höchste Pflicht ist, auf die Förderung der großen Interessen des Landes freiwillig verzichtet. ( Die preußischen Kriegsschiffe im Kieler Hafen .) Neuerdings sind in Betreff unserer Kriegsschiffe folgende Bestimmungen ergangen: Sr. Majestät Schiffe » Augusta « und » Victoria « verbleiben bis auf Weiteres in Kiel . Die » Rymphe « und das Dampfkanonenboot » Delphin «, welche beide für die Fahrt nach dem Mittelmeere bestimmt waren, sollen in [...]