Suchen

Volltextsuche über ausgewählte Bereiche von ZEFYS (mehr in Arbeit).

bis

Bitte loggen Sie sich ein, um die DDR-Presse zu durchsuchen

Suchresultate für 'None' in Amtspresse Preußens (875 Treffer):

Zeige 861 - 870 Treffer von insgesamt 875

  • Teltower Kreisblatt
    1864
    21. Dezember , Seite 6
    "...Teltower KreisblattA v A 402 ' Z0' , die er der Frau des kranken Schusters . gab. Wahl des Ausdruckes sein . Bitte chorsamst , Ihro nomen Anes. was er im Vermögrtn hatte, und seit vorgestera bat er keinen Pfennig mehr und .weiß auch seinen zu greifen, Königl. Hoheit vermeiden zu wellen, zur höchsten Ehre rechnen ich würde es ir Hoheit allerunter- Könl . und doch dachte er an keine Folgen für sclrsug die Hände zusam - thänigst auuvarten , wenn Allerhöchstdieselben m die sagte Geltert. Der Adju- nur an die Noth der Armm. Der umgewandelte -Alte men und rief :´ Ist das wahr Stunde befehlen wollten jägerig bin, sintemal ich keineswegs bett- wie Sie sehen , So wahr, als die Win- iersonne in dies Gemach leuchtet, versicherte der DoktorDa wtll ich Ihnen tiefer Lage. zu sich dao Lieb lesen , das er dichtete in das er tart ergötzke sich an dem Erschrecken des Gelehnten, den die Herablassung des Peingen aus allen Fugen hob. m Alteriren Sie sich nicht, Herr Professor , gte der Ad- Er lao dem hatte , um Alten nun das Lieb ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1864
    21. Dezember , Seite 7
    "...Teltower Kreisblatt40 A green mit Silber räusch schweigt besckrsatenen Stab mit großem sil- tigung dem der Truppen bei dtreu feierlichen Einzuge on her * tienwn1 Knopf , das oft detäubende, sinnverwirkende Gesofort, wenn er ihn mit gewisser Würde überhaupt daö Vermö :zen von 10 arten Erercierplase im Thiergasten nach der Charlottenburger Chaussee ritt trat aus den dichten nahm erhebt. Sie führen Reihen der versammeilen Menge eine Dame und überreichte Sr. Nasestat einen Kranz. Der König bis 12 ,000 Thlrn . , in Gold meistens m Werth - Papieren , auch sich - -- Die Frauen und Mäd- und Silber bei ihn huldreich an . rief den General- Feldmarschall Grafen Wrangel Kranze. chen, meistens schöne, ausdrucksvolle Gesichter, sind überladen mit masstden großen und Ringen , herbei und schmückte dessen Hel mit dem silbernen Ketten , Spargen Der Feldmarschall küßte, sichtbar eqtriffen de gehen entweder darfuß oder tragen rothe und diese sind in Königs Hand , und ein donnernde Hurrah erscholl kuzn aus den dicht gedrängten Sc ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1864
    21. Dezember , Seite 8
    "...Teltower Kreisblatt4 - tdmt , lsh-rueins lederlassung 'als - , S A *V - Herrn u . Wobigrboren .- - Danbch in rkin. Eortenstr t ei lnube ich msr bierwir , Ihnrn A - - - iw ,mer - eiste w Zossen biet durch ergebenst bekannt mache rerommandlte ich mich zugreich nts einen sei dle d nen bnen Jubervitete 1täi nr- riäueu-r meiner siiun geleistet bat, den verbi - dlsebsten Dmcl zü sagen . leine Frau litt l . tt langer Zeit an ,huften und Ragendesttuberden und ist fiq Ew eür dse gvten Viaie . 1r Jahren in meister , der Praxio geübten Zimmer fachverbrauch von rit - a i' i0 Flaschen u - t befreit . aus Ihrer hiesigen Niederlage , und demrtke , dah ' meine Woduune rastgänzlichvon ihie , die deo verflorinnen Zimmerineisters Ziemam an dr Beitiner Straße ist . Zossen . deck 1 1 . Dereinder t a64 . - Ich wünsche , daß r ( . t-. r-, ) nü ridih rtie nde t804 . it sich vntrauunavoll dieses Liqueurb bedienen Miü Achtang' . mögen . Czarnikan . den - 7 Haut Hiermit marbe in . :5. ort et; vi. mee8e. Es sollen am v - nün . ontag den ..."
  • Provinzial-Correspondenz
    1864
    21. Dezember , Seite 1
    "...No. 52. Provinzial-Correspondenz. Zweiter Jahrgang. 21. Dezember 1864. Die Volksstimmung und die Nachwahlen. Die demokratischen Blätter, welche sich vor einigen Wochen dahin geäußert, daß die Triumphe unseres Heeres »an der eigenen Bevölkerung so spurlos vorübergehen, wie es in der Geschichte aller Länder ohne Beispiel sei«, – bleiben auch jetzt noch bei solchen dreisten Behauptungen stehen, und während ihre Parteigenossen in Eisenach selber eingestanden haben, daß »ein Umschwung in den preußischen Verhältnissen eingetreten sei«, geben sich die Blätter bei uns die verzweifeltste Mühe, um dazuthun, daß von einem Umschwung in Preußen nicht die Rede sein könne. Als Beweis dafür berufen sie sich besonders auf den Ausfall einzelner Neuwahlen für das Abgeordnetenhaus (in Magdeburg, Erefeld u. s. w.), bei welchen allerdings mit ebenso großer Mehrheit wie früher Oppositionsmänner gewählt worden sind. Daraus folgern die demokratischen Zeitungen mit großer Siegesfreude, daß die Ereignisse und Erfolge des letzten Jahres ..."
  • Provinzial-Correspondenz
    1864
    21. Dezember , Seite 2
    "...thümer in Einen Staat unter der Herrschaft des Prinzen von Augustenburg ausgesprochen ist. Die Civilkommissarien haben darauf geantwortet, daß es ihnen fern liege, den Rechtsüberzeugungen irgend Jemandes Zwang anzuthun. Die Art und Form aber, in welcher sich diese Ueberzeugungen (zu Gunsten des Augustenburgers) bisher geäußert, sei den wirklichen Interessen des Landes nicht immer förderlich, vielmehr geeignet gewesen, das Land fortgesetzt zu beunruhigen und die schließliche Entscheidung zu erschweren. Wenn die Rechtsansprüche, um die es sich handele, wirklich so gut und fest begründet seien, so dürfe man sie ja zuversichtlich der weiteren Entscheidung anheimgeben. Die Stimme des Landes aber sei jedenfalls nur bei den gesetzlichen Vertretern desselben zu finden. Hiervon ausgehend, nehmen die Civil-Kommissarien wiederholt die Unterstützung und Unterordnung aller Beamten in Anspruch und erklären die Angelegenheit damit für erledigt . Dieselben haben gewiß Recht daran gethan, weitere nutzlose Erörterungen kurz ab ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1864
    28. Dezember , Seite 1
    "...Teltower Kreisblattd . - . eltower A A K K S "- * . U * reis--0 ltt ' 1 "'.- "" e . "- V * S v v * m A mA . No. 52. leses Blotr erscheint M irtwo chs. A A eltow , den 2Z. December , 13 h " m Quartale w Sgr. 6 Pf. Besteningen auf dasselbe nebinen sämmtliche Königli'be Post,Anstalten an. Abonnene0 ptr Insertionsgebnhr : i Sgr. pro dretgespaltene Petitzeile oder deren Raum . m S - -'-i .. - . - " Inserate werden außerdern angenonunen in Köpenick beirr athmchm chen . ieö, in Zrtlen beim KM. -das Teltawa Kreisblw1 ist dieaupt. Erpension in Teltow . brmPhil. Piller , ia .Trebbin beimuchlrinderuistr, Hrn . Junier , in Mittenwalde beiui Ichbindermstr. Hrnl Sdäfex , in Kön. - susterbausel t'n A . - mtoir fürleremrntl. . Ankeniguno schristl. Arbeiten , 1mmiss. -Sachen , in erin lm Uthograph .' Atelier von . lpen, Leipzigenstr. s1 . - S S A A * A A A K A Mit ' i)orklagender ' Nummer beschließk sa Teltower Kreilatt den Jahrgang A pw 1364. die . dem . Blatte bis A jetzt zahlreich zugewendete Theilnahme sprechen wir , hier ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1864
    28. Dezember , Seite 2
    "...Teltower Kreisblatt406 zur strengen Brachtung in Erinnerung u bringen, mtt dem Bemerken, lich auch gegen die aus den vier oben gennunten , nicht zum daß ein gleiches Verfahren selbstverständ - Ländern herflammenden Unterthanen des Kaiserthums Oesterreich in Anwendung zu bringen ist . Berliit, den 28 . November 1864Der Minister besinnenn . An die Königliche Regierung zu Potsdam . I. B . d94o. Bundesgebiete gehörigen , Im Auftrage ( gez . ) Sulzer. * Vorstehender Erlaß wird hierdurch ,lden Nachichtung mitgetheilt. Teltow. den 20. Polizeibehörden des Kreises zur gefälligen Kenntnißnahme unl December 1864. Der Landrath . Frhr. v . Gavl. ekanntmachung Erfahrungsmäßig tritt während der Weihnachtszeit Verkehrs ein . eine sehr bedeutende Steigerung des Post-Päckerei Zwar werden Seitens der Postbehörden die umfassendsten Maßregeln getroffen , um die ordnungs sicher zu stellen . Das Publieum ist indeß mäßige Erpedition der außerordentlich zahlreichen Packet - Sendungen sobald nicht der überwiegend größte Theil jener Se ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1864
    28. Dezember , Seite 3
    "...Teltower Kreisblatt407 ommiffare * und den von diesen zu sammelnden Er- fahrungen anheimgegeben werden . -- Das -- Aus der amtlichen Aufstellung der italiänisihen Finanzen geht hervor, daß das Königreich Italien in das große Schuldbuch die Summe von 4145 Ober-Commando der allirten Armee ist Millionen nunmehr außer Funetion getreten. Der bisherige Ober- deselfhaber Prinz Friedrich Karl hat wieder seine frühere dienstliche Stellung als Commnndirender des 3. ArmeeCorps übernommen . Dem General der Infanteri Herwarth v . Bitterfeld ist der Oberbefehl über die zur Be- 630,160 Tire eingezeichnet hat. -- Am 13 . December haben , wie der " llg . Z . " berichtet wird , in Bergamo in Italien sehr unruhige Auftritte Statt gehabt. Ein evangelischer Priester hatte setzung der Elbherzvgthümer bestimmten Truppen , einschließlich der kais. österreichischen, übertragen . GeneralLieutenant V ogel v . Fallenstein geht nun auf seinen Posten als eommandirender General des 7 . Armee-Corps . -- Beim nämlich angezeigt, daß er in ein ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1864
    28. Dezember , Seite 4
    "...Teltower Kreisblatt40s . hie Worte nach , , erzig ist , daß wenn das Herz so mild und auf eingesun- Der ,serr hat mein noch nie vergesten, Bergiß, mein Herzl auch Seiner nicht. es die letzten 30 Thaler unal einer Leidenden liebevoll spendet. Geltert wäre fast vor Scham in die Ende er hat nrich wunderbar dereim ? Der Gott, der meiner nicht bedarf. - . . ußte denn- alle Welt --?-- Es wurde ihmblau Der Prinz iier l-at mit Langmuth mich geleitet Er, dessen Rath ich oft verwerf. Wer stärlt den Frieden im Gewissen t Wer giebt dem Geiste neue Kraft7 Wer läßt mich so viel Gut's genießen ´nnd grün vor den Augen . ersah seine V . nheit und faßte seine Hand. Edler Mann , isagte er, über Sie bringen Erlauben Sie mir ich weiß, wie Sie handeln, und es sei ferne, das tadeln zu wolleth was Gottes reiche Gnade muß. Ja, Gott segne Sie dafür ! Ist "s nicht Sein Arm, der Alles schaffit Schau´, o mein Geist. in jenes Leben, Zu uelchem du erschaffm dist, Wo du mit .dernlichkeit umgeben . aber, aus meinem . Marstalle Ihnen ein ehre ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1864
    28. Dezember , Seite 5
    "...Teltower Kreisblatt409 -äthsel Sechs Zeichen stelle ich Dir hin s wechie . t nung so gemißbraucht wurde , nmrde . daß selbst ' der das Gesel perleitet sonst hocl' achtende Führer zu Gesetzwidrigkeiten wunderlich ihr Sinn Die staatliä) en und geselligen Verhältnisse schü Streichest Du hier und streichest Du dort Oder versetzest der Zeichen Ort. nen bedenklich bedroht , der Strom der Bewegung schwell so gewaltig an , daß man an der Regelung e feines V laufes verzweifelte . Dies 1. Hast Du das Zweite der Zeichlie . gestrichen Ist unter Freunden die Freundschaft gewichen zeigte sich vornehmlich iw um Toulouse wohin man den Adt Beruhard berief , durch seine Predigt die Volkgmassen zu beruhigen . licher Liebe Dern-, Selbst die rosigste Liebe erblichen . Ach und Webe ruft Mensch und Thier hand kam , seine (landemstrendigkeit und seine von chrisd getragene - Ruhe, mit welcher er der Gegere mchten einen tief b die Menge und Lieber Doktor, helset mir ! partbei ihre Ueberarisse nachwies, schämenden nachhaltigen Eindruck ..."