Suchen

Volltextsuche über ausgewählte Bereiche von ZEFYS (mehr in Arbeit).

bis

Bitte loggen Sie sich ein, um die DDR-Presse zu durchsuchen

Suchresultate für 'None' in Amtspresse Preußens (1254 Treffer):

Zeige 21 - 30 Treffer von insgesamt 1254

  • Teltower Kreisblatt
    1878
    16. Januar , Seite 1
    "...Teltower Kreisblatt- A S A A - -* i SK v A .rn".. . ' "."t -:i -- v - . v -- l b v s A* K * A . v..r '"' "" hv --- * KS - u " A* K s ' e " A .. ' " . ' rr - l" s e -S A - ' . A . A ui h ' v * " - " ' ,- - .. .- i . * ' S - - --g .*. " -Ks l l Teltower Kreisblatt Kreisblatt. 1 " ., - r '- , - rt ' " f - hevv ' - l- a " . * . " -. , h : .- . rscheint " * Annahme von w Inseraten -u A l v - vA S A )llinmoch8 u. 80nuaßend8 . v v Irr ertebilion deneleiter ser söe . v -. v- sowie S 4h "" Abonnrmenrepreio : in saamitsieben nnoncen - Vureanr "' - . :: - und den geuluren im rrtle. pro Quartal i i Matt 10 Pfg. ts " S - . -t i *v dlo . 5 . Dornn , aon l6 . gauuar 1878 . 23 . gaur. - Amtliche . Berlin , den Die früher ertheilte 11 . Jan . 1878 . daß den und . 50 der Insiruction recht genau zu berück1 sichtigen . Dortlaute Namentlich des § ist in dem Gutachten bei der i Beschreibung der betreffenden Krankheitszeichen 50d . der Instruetion dem interhaltendes. S - möglichst Ermächtigung , unter V orbehalt. des Widerrufs gest ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1878
    16. Januar , Seite 2
    "...Teltower Kreisblatt18 wirtlich sei ? ihn muthig . Residenz. machten einen Theater- Agenten gewerbet habe , da war es Sorgfalt den Staatsgeschäften ob und unterhielt sich für Balduin keine Frage mehr, wann er mit seiner lange Zeit mit den Ministern und anderen Personen wach zu rufen vermöchte, arbeitete er seine Entwürfe Tragödie , die bis auf etliche Seiten Reinschrift des Hofes . Am Sonnabend klagte er plötzlich über aus . Niemanden aber, selbst Bodenheim nicht, machte vollendet war hervortreten müsse. Er hütere sich allgemeinesuebelbefinden , der ihn zu besuchen herbei er mit seinen Absichten bekannt . Mehrere Male be - jedoch sehr, Menzel den wahren Grund der auffallen gekommene Doetor Saglione rieth dem Könige , sich gegnetc er noch Johanna . Er vermied es alter ab - den Theilnahme merken zu lassen , mit welcher er zu Bett zu legen , und gleichzeitig wurde aus Turin sichtlich , seinen Grüßen , die stees srertndliche Er - ihm zugehört hatte . Rein literarisches Interesse vor- der Doctor Bruno berufen . Die ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1878
    16. Januar , Seite 3
    "...Teltower Kreisblattr i -- -ei, - -iz- - ,r.. - - -- . - .*.": A " " S A ev b K " . A i , S -- - - -- .- -.. - -- S S S S S K A S sI A S , t S S v - S - s S " A A v K S .i e b ' . . " * v S - . . S - . " * ' -- : . '.- '- .- - ; ': rvt " "-'--T-z; A ' - - ' S " s - 4 A A * - "" , - 19 A Die Erweitenung der ahrgrcnzea für die Berliner zu Olenburg und der Adjutanten Mischke, v . Panne begehen hat Droschkenkutscher wird seitens des Polizei - Präsidiums nach Rom witz und v . Pfuhlstein sich und am Montag König Karl Victor gewohnten nomischen Nestaurationskäche erwarten, Herrlichkeiten Erst leisten , all ' die gasiro . A auszupocken . Verschiedene S daselbst eingetroffen ist . Emanuel ll . , Sardinien , desiieg Sohn des am ernstlich ins Augegefaßt , unddürfte eineentsprechende Kreuz- und Onerfragen bringen den Aerger, dann ztt wahren Ursprüng Lachen ! -- Um und der Königs V erfügnug Wie nicht mehr lange auf sich waisen hört , lassen . es an 's Tageslicht . sich für den Albert von und wurde 14 . März 23 . März den s ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1878
    16. Januar , Seite 4
    "...Teltower Kreisblatt.- ul u -i :- ' t .'-'- u ' - -. -. - :- .S - - -r. -e .t K - r S - . - - - -. - . - - -. ' - -- -. - "-- -- . - " - '- - - -..- --. - - - . S " . --'- - - -- . . -.- - e - ' -' -' - . * . s - .S - r--- - . S - S K . - e - - - -- , A -* " v A - , .-- , ' -' . - -'- -"--- . rt" -. "". - . .-- " Oh . ' K A A ' t. S A " A - K i , t -- -A - ' t S A - " " b A S S u A A K -"- b v 20 ' Subhastations-Potent. Das dem helm Vorschußbank zu Trebbin. Wil in 147 Am Sonntag den 20. Januar, Nachmittags 6 Uhr r Maurermeister August Sehusenhauer im Nr . ( Eingetragene Genossenschaft. ) Hermavn Hirsch - Anotegeln v Ziehlendorf gehörige , Grundbuch Ordentliche central Versammlung central-Versammlung am 23 . Januar d . I. Abends 7 i): 1 . Kassenbericht. aufdem Biüard in8 Gewinnen , wozu ergebenst einladtt von Zehlendorf Band ll' . AS Blatt verzeichnete Grundstück nebstzubehörsoll edleuclork. X8 X8. W 9ünimmm. den 25 25. an uhr im Schützenhause hierselbst. Tagesordnung Jeden Freitag eestseh - ssen k 60 Pf ai: 18 ..."
  • Provinzial-Correspondenz
    1878
    16. Januar , Seite 1
    "...No. 3. Provinzial-Correspondenz. Sechszehnter Jahrgang. 16. Januar 1878. Victor Emmanuel der erste König des neuen Italien ist am 9. d. M. durch einen jähen Tod seinem Volke entrissen worden. Er hat ungeachtet einer selten kräftigen Konstitution kein hohes Alter erreicht, er hatte noch nicht das 58. Lebensjahr vollendet. Die neunundzwanzigjährige Regierung Victor Emmanuels, welche er unter den schwierigsten Verhältnissen für das vormalige Königreich Sardinien übernahm, wird in der Geschichte Italiens und in der Geschichte der europäischen Staaten als eine überaus bedeutungsvolle verzeichnet bleiben: die Begründung der nationalen Einheit Italiens ist sein Werk und sein Vermächtniß. Wenn an der Vorbereitung und Durchführung des Werkes anderen bedeutenden Männern ein wesentlicher Antheil gebührt, so wird es doch sein Ruhm sein, daß er die staatsgründende Fähigkeit eines Cavour mit eigener fester Ueberzeugung zu benutzen wußte, und vor Allem ist es seine That und sein Verdienst, daß die gewaltige Umwälzung in Ita ..."
  • Provinzial-Correspondenz
    1878
    16. Januar , Seite 2
    "...einen subsidiarischen (aushelfenden) und provisorischen (einstweiligen) Charakter beigelegt, indem sie bestimmt, daß die Ausgaben des Reichs, insoweit sie durch die eigenen Einnahmen nicht gedeckt werden, und so lange Reichssteuern nicht eingeführt sind, durch Beiträge der einzelnen Bundesstaaten nach Maßgabe ihrer Bevölkerung aufgebracht werden sollen . Die Vertheilung der Matrikularbeiträge nach der Kopfzahl der Bevölkerung, ohne Rücksicht auf die Steuerkraft, hat zu Beschwerden geführt, die nicht grundlos erscheinen. Eine plötzliche und voraussichtlich andauernde Erhöhung der Matrikularumlagen in dem bezeichneten Maße würde für die Verwaltung der Landesfinanzen Schwierigkeiten mit sich führen, welche wahrscheinlich in keinem Bundesstaat ohne stärkere Anspannung der Steuerkraft zu überwinden sein würden. Besteht aber einmal die Nothwendigkeit neuer Steuerauflagen, so läßt es schon der erwähnte Artikel 70 der Verfassung als eine Aufgabe des Reichs erkennen, für seinen Mehrbedarf die Deckung nicht in einer Er ..."
  • Provinzial-Correspondenz
    1878
    16. Januar , Seite 3
    "...Deutschland ähnliche Erträge vom Taback beziehe wie Oesterreich, Rußland, England, Amerika, Frankreich, Italien. Um hierzu zu gelangen, würde der Uebergang zu einem der in diesen Ländern herrschenden Systeme der Tabacksbesteuerung nöthig sein. Nach dem Vorbilde Englands, den inländischen Tabacksbau zu verbieten und die Abgabe vom Tabacksverbrauch lediglich in der Form eines hohen Eingangszolls zu erheben, erscheint unthunlich, nachdem die Tabackskultur in Deutschland einen so beträchtlichen Umfang gewonnen hat, wie es zur Zeit der Fall ist. Es könnte hiernach nur die Einführung des Tabacksmonopols , wie es in Oesterreich, Frankreich und Italien besteht, oder die Einführung einer Fabrikat- und Verkaufssteuer unter Beibehaltung eines erhöhten Eingangszolls – der in Rußland und Amerika geltenden Besteuerungsform entsprechend – in Frage kommen. Von diesen beiden Systemen würde dem ersteren, dem Tabacksmonopol, mit Rücksicht auf die geographische Lage, sowie auf die Produktions- und Konsumtionsverhältnisse Deutsch ..."
  • Provinzial-Correspondenz
    1878
    16. Januar , Seite 4
    "...Bemerken zur Verfügung zugehen zu lassen geruht, daß Allerhöchstdieselben keine Veranlassung gefunden haben, den darin gestellten beiden Anträgen wegen Wiederherstellung kirchlicher Zustände, wie sie vor Erlaß der Maigesetze bestanden haben, und wegen Ertheilung des katholischen Religionsunterrichts in den Volksschulen, näher zu treten . In Folge dessen eröffne ich Ihnen was folgt: Die Klagen, welche die Zustände auf kirchlichem Gebiete zum Gegenstande haben, glauben diejenigen Mißstände, welche nach Erlaß der neueren kirchenpolitischen Gesetze hervorgetreten sind, auf diese Gesetze selbst zurückführen zu sollen, während doch offenkundig diese Erscheinungen nur nothwendige Folgen des unberechtigten Widerstandes sind, welchen jene, auf verfassungsmäßigem Wege zu Stande gekommenen und deshalb für Jedermann verbindlichen Gesetze Seitens der geistlichen Oberen und eines großen Theiles des Klerus der römisch-katholischen Kirche gefunden haben . In Bescheidung auf diesen Theil der Petition kann ich demgemäß nur auf ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1878
    19. Januar , Seite 1
    "...Teltower Kreisblattl'- - -'r- z'tte : ' .--; -' s "-n. A A - ' ' . S - .. ' .- -- , - - '- -- - - - * A A A - A v S * l ' -e- . v u- A v * S i S A A - - A -e , . -. e - . ' -" - ' ' * v b r- '-t. . . c "--" . .' A S . S K c1* . S v v A S A e" A A * Teltower Kreisblatt Kreisblatt. t - r . Inseraten aser be . 1 -' * i *A A S l Ert' rheint Annahme non S S a lrr rreRitiaa Laetener ) klinmach8 n. domiaüends . sowie in S S A - 2lbonneureneovreia : v stmmtsicheu nnoueru - nrcanr S l A uub veu gvulvreu in 4relle. pro Quartal t Mark 10 Pfg. e No . 8. 19. V erun , aen 19 ganuar 1878 . 23 . ,ladr. 1 - niß nur einfach , dagegen von denen , welche eine Be- i Amtliches . scheinigung über die Abgabe der Talons zu erhalten lnterhnltelides . Die nerwechselte andschritt . Novelle von N. F . cagg. t, wünschen, doppelt vorzulegen . In letzterem Falle er - halten die Einreicher das eineExemplar uiit Empfangs - bescheinigung Berlin, den 14 . Januar versehen sofort zurtick . ist bei -- Die Marke 1878 . oder der Empfangsbescheinigun ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1878
    19. Januar , Seite 2
    "...Teltower Kreisblatt* S * e ' A -. t ´ * - - ., .. - . - t ' -- - . . A S A e * SA ". - " . -- S . - -' . .. .- - . . v K u S A .- - S - S - - - - --- - - - " - -" '- ' . " " "- -r -e- ' ' .. . -. - . .- 'a --- -' - - . . - - . -- -"t r- - 22 lu v l . " . K i ' ( '.' . r. ' K v . Gemahl fort, " für welches von beiden wir scheiden wollen . " " Wirst Du wie gewöhnlich Frau von Sölden , uns entfragte verfahren", Balduin schwieg . Es war beschlossene Sache bei würdenträger , die Vertreter fremder Nationen und ihm, daß er das Mannskript des Gegners sehen und Regierungen , die zurtheilnahme an der Bestattangs . seine etwalge Gefährlichkeit prüfen müsse . Was er feierreichienenenmitgliederregirrendernegentenhäuser thun v S " und die beiden Stücke von unsrer würde, wenn er es einmal in Händen hatte und der erste Flügeladjutant zu des des verstorbenen Königs , Königs Degen Literarischen Soiree beurtheilen lassen ? " " Ich glaube , l l v und wenn es schuldig zu daran sich ihm wirklich als gefährlich erwies , nicht welch ..."