Suchen

Volltextsuche über ausgewählte Bereiche von ZEFYS (mehr in Arbeit).

bis

Bitte loggen Sie sich ein, um die DDR-Presse zu durchsuchen

Suchresultate für 'None' in Amtspresse Preußens (2047 Treffer):

Zeige 11 - 20 Treffer von insgesamt 2047

  • Teltower Kreisblatt
    1874
    07. Januar , Seite 3
    "...Teltower Kreisblatte' h - * A "e -- - - -' -. v K - "- . .-- - ´ ' c ' .- - ' -- - -'-. - . - - ,- v * - - - --. r' -z --' '. "" c_ A S S ' - - ' . .. , -- - .. -. -- K * A A A u v 11 t' A geheizt vorzeitige Schließen der Ofenklappe, [ Schlafmmer tüchtig mit Steinkohlen . Bei hat wieder s hatten , regungslos in ihren Betten vor. Sein l vor dem schon sp oft gewarnt ist , auf diese Weise zum Stehen gebracht hätte. In der Fingeradi'. [ zwei oon ihnen erwiesen sich alle Belebungsveeeigenes Gefährt wurde stark dadurch beschädigt. [ zwei Menschenleben vernichtet. quer vor das dahinrasende Thier geworfen und l X Das h S A * m A A S Herr Bauhitz dankte seinem und seiner Freunde l schen Restauration , am 2. Pionierstraße 18 , fand man [ suche fruchtlos, während das dritte durch die An kondi- [ strengungen eines schnell herbeigeholten Ares A Lebensretten , nannte ihm seinen Namen und bat l nämlich d . Morgens, drei daselbst v um seinen Besuch. s tionirende Mädchen, welche am Abend vorher ihr l bis Mmag wieder zum Bewuß ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1874
    07. Januar , Seite 4
    "...Teltower Kreisblattr r " "r ' A 12 m e Drtanntmachung. Die maine früher zur Königlichen Do Eingegangen Liebesgaben zur Berliner örlenevurse örlenevurse. vom o . Januar w7e . tenische Fondo . Freiw. Staats-Anleihe ' -- -- Dahlem gehörig gewesene, zwischen dem Bahnhof Lichterfelde der Berlin - Potsdammagdeburger Eisenbnhn und der von Berlin nach Pols dam e1/2 vCt. Staau-Anleihe t02 B b escheeenng armen taudstummer inder zu allun, 1ö73 . Thlr. Sgr. P Allerhöchstes Gnadengeschenk Sr. Majestät des Kchsers und Königs 10 4 pct. da . gg1 4a pct. Pr. Staats-Anleihe'- (eonf. ) wo bi führenden Chaussee belegene ,Schuwscheine si . dt . Staate-prämien - Anleihe von e5- i2i B Kur- und Nruwärk . Schuldvetschr- 21/2 bz Ackerfläche, in einergröße von8 Heerar 24 Ar 65OMelern (ca - 32ts:i Morgen), in 6 soll entweder einzelnen , je im ca. Ganzen 5n Oder-Deichbrnch.Odligatlonm o8 ' t Berliner Stadt.Obligat. 5 pct. 10 ) do . do . do . oder G Allerhö chstes Gnadengeschenk Ihrer Majestät d er Kaiserin 10 Morgen 4 pCi. 10t oz und Köa ..."
  • Provinzial-Correspondenz
    1874
    07. Januar , Seite 1
    "...No. 1. Provinzial-Correspondenz. Zwölfter Jahrgang. 7. Januar 1874. Die Wahlen und die deutsche Wehrverfassung. Die Wahlbewegung für den deutschen Reichstag wird, wie es nicht anders sein kann, vorzugsweise durch den gewaltigen Gegensatz beherrscht, welcher gegenwärtig das gesammte politische Leben Deutschlands erfüllt, durch den Gegensatz des deutschen nationalen Geistes gegen die reichsfeindlichen ultramontanen Bestrebungen. „Hie Welf, die Waiblingen" ist die Losung, welche von Neuem in allen Wahlkreisen ertönt: zwischen der römischen und der deutschen Gesinnung wird der Wahlkampf vorzugsweise ausgefochten. Während aber das deutsch-nationale Bewußtsein sich vor Allem in der Richtung gegen die päpstlichen Ansprüche bethätigen soll, liegt die Gefahr nahe, daß eine andere überaus wichtige und entscheidende Seite unserer nationalen Aufgabe und Pflicht bei den Wahlen nicht gebührend zur Beachtung und Geltung gelange. Bei den diesmaligen Wahlen wird das deutsche Volk besonders auch dafür Sorge tragen müs ..."
  • Provinzial-Correspondenz
    1874
    07. Januar , Seite 2
    "...ledigung der sonstigen dem Verwaltungsgerichte obliegenden Geschäfte. Doch ist es dem Verwaltungsgerichte unbenommen, in dazu geeigneten Fällen die Betheiligten zur mündlichen Verhandlung zu laden. Das Verwaltungsgericht versammelt sich an regelmäßigen, im Voraus zu bestimmenden Sitzungstagen ; dem Vorsitzenden des Verwaltungsgerichts bleibt es unbenommen, im Bedürfnißfalle außerordentliche Sitzungen anzuberaumen. Das Verwaltungsgericht hält Ferien während der Zeit vom 21. Juli bis zum 1. September. Dieselben sind vierzehn Tage vor ihrem Beginne durch das Amtsblatt zur öffentlichen Kenntniß zu bringen. Während der Ferien dürfen in öffentlicher Sitzung des Verwaltungsgerichts nur schleunige Sachen zur Verhandlung gelangen. Das Regulativ enthält sodann weitere Anordnungen in Betreff der Einberufung der Stellvertreter für die Mitglieder der Verwaltungsgerichte, sowie über den Urlaub derselben. Ueber die Befugnisse des Vorsitzenden und die Leitung des Verfahrens ist im Wesentlichen bestimmt: Der Vorsitzende leite ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1874
    10. Januar , Seite 1
    "...Teltower KreisblattTeltower reisblatt reisblatt. * S e A nnahme don uferann S S Mittmoch8 u. 50nna6endo. i ia der esltda ttrrkeaer öler 80a * sowte bounementopreio : in simmtlichen nnoneen - m i pru Quartal 10 Sgr. nnb den viuunu tm nsu No. 4. BorKn, Ueo 10 . eanuar 1Z74, Preis pro Ihrem werde. 9. nen sogar in den Börsenn, um Heute unter den Schehen zu machen. . -v Der internationale Postkongreß, welcher in den ersten Tagen des September d . J. zusammentreten sollte, ist nun als gesichert anzusehen . Auch Rußland hat, wie verlautet, seinen Bestritt erklärt. + Auf Anregung des deutschen Handelstages hat Dr. Al. Meyer einen Bericht Amtliches . Verun, den 7 Januar 1874 , Stück auf kein 1 Thaler festgesetzt ist, in Bezirke Hinderniß des entgegangestellt Der Minister Innern , Diejenigen Polizeibehörden des Kreises, welche noch mit der Anzeige über das Ergebniß der Re, Im Anfrage : gez. Ribbeck. bision der Rauchfänge und Feuerstellen im Rück stande sind , ersuche ird hierdurch , diese Anzeige Vorstehendes Ministial ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1874
    10. Januar , Seite 2
    "...Teltower KreisblattA v 14 orden sein . in . ihren Körper' .schaften den Atrqzu stellei , Gamdetm aw Veo - bereits walter schlüssig sie einen Ka auf die Stirn des wunderbolden A Kindes. . Schlummere füß , sie, den mein Liebling , " flüsterte blicbm der Stadt, in- welcher - sie seit einem hal Jahre weillee nur - die. ' Bewohnerinnen des des Lagers von Conlie zu verfolgen una die Rechnungslegung über die Summen zu verlangen , welche von ihm da die , ich wache übei Dir, sorge für und um Dich , verschiendert Majorität worden seien . ich will versuchen , Dir Alles zu ersetzen, was Dir das Nachbarhauses keinen hin und- wieder, um sich ia den verschiedensten Lagen des Lebens den Beistand, den Rath der erfahrenen Frau zu. erbitten . Die Thr . sprang auf. Daß die betreffenden Anträge durchgehen , ist sehr wahrscheinlich , * Schicksal genommen . " Sie seufzte leise auf , , Herr Schwiegersohn ? " von den dieser GeneralA ein tiefer . seelischer . Schmerz Augen der leuchtete Gott ! aus den , Ja. Du mich und tönte . es frag ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1874
    10. Januar , Seite 3
    "...Teltower Kreisblattf . . -. . S K . . "- . .- ,- . - ".-: . . rr -'´. ' - ' " ' - ,. . . - -" ' * S A S r .ta"'. kt!e5xb - , -'* r - -"-" -t.r "" e. .t, " r S . . . - . ' " , -. S . "" r - ' "-'- - , . - . - rr-:'c '-'-.- -' u " - ' - -' - -.' . - - r .. -- A S '..". . -.- -)r- Se--*.: il ..,. sz - -r e -"- . r r ".t: A * * b * S * - ". - '- ,e:. -7- T - :r-': e -' S A A S A .. :.-.-' ' *e-. r-' r . l * , , ' - * -.* A Ali A 'h AA7 .l - vt v S - / -- -- u - ' " , -:7n - e: ' ., " te "i 1 . S S S S A s S " K A K A * * S S A rr es -- " -e K " r : ui e v * 15 ' - e '-" . . - ' .i. Messer , und die die er mit denen Schreiber die That vollführt mit Blut sind Treibjagd auf drei eingekreiste Bären abgehalten . dämmerung stellte ich indienirtemeiner Baum gruppe mit den h tr K ( ebenfalls befleckten ) Kleider, an das gerichtliche Trotz allen Vorsichtsmaßregeln obgleich der Trieb von Seiten des ein altes Faß Die des wovon dee obere Boden A S - v . r hierbei getragen , Försters und Flügeln ordnungsmäßig erfolgte in bese ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1874
    10. Januar , Seite 4
    "...Teltower KreisblattA 16 " BekanntmachungIm Auftiage der Königlichen Regierung hierselbst wird das unterzeich . nete Haupt . Amt in seinem Geschäftslokale die auf der Berlin - Potsdamer Kunststraße belegene Chausseegeld-Hebestelle zu Steglitz am Montag den 19. Januard. I .. , V ormittags 10 Uhr mit V orbehalt des höheren Zuschlagens zum 1 . April d . I . [in Pacht aus . Nur als dispositionsfähig sich aufweisende Personen . welche vorher mindestens 564 Thlr. baar oder in annehmharen Staatspapieren bei uns zur Sicherung ihres Gebotes niedergelegt haben , werden zum Bieten zugelassen. Die Pachtbedingungen sind von heute ab Auf einem größeren Rittergute , unweit Berlins , wird ein erliner Börsen Börsen-Course dom 8 . Januar 1874 . Rictdaebatto-eien zum 1 . April er. in Preaßie Foado. verlangt. Wo ? zu erstagen der Brauerei zu Teltow. 6 bieten . Frriw. Swaw-Anleihe ---vz det. Staats-Anleihe 102 bz 4 Et. do. 09o b - 40 Schock Dachrohr , a4 und . Thlr. , sind zu verkaufrn beim Herrn azpCt. Pr. Staats-Annide' (ens.) w ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1874
    14. Januar , Seite 1
    "...Teltower KreisblattTeltow er Kreisblatt Teltower Kreisblatt. eheiar A Annahme von Inseraten A Ulttlwoch6 n. 80nna6end8, Abonnementopreie rraQuarlal 10 Sar. S m er edillon 8önelager dsrr 8ba sowie in stmnmachen nnomm . nrcaur und drn gentsrea tm ereisr. No. 5. Derdu , Ien 14 . ckanuar 1874. mehr 19r a1rr verzinslicher Schuldvorschreibungen Staats - Anleihe vom Jahre l656 . Amtliches . Berlin , den 12 . 5ahl der der ObligaronsNummer Die Obligation den Namen lautet auf des ( Wegen der in der 17 der in Verlust Januar 1874. gerathenen Covvons. Schulvoreschneidungen Aus der Verloosvng gezogenen siehe das Verzeichniß vom Die Polizei - Verwalungen des Kreises ersuche , 16 . Juni 1876 . ) 14, V erloosung . mir bis spätestens zum 22 . Januar d. I . ein 24 rzeichniß isense heilt der im Jadre 1876 ertheilten Baunicht einer recht 106 ' . Guido Kardesonyi , einzureichen . sein , so Sollten Bauenusense ich der Ich Erstattung bitte um 189 sehe 357 283 604 Johann Mayer, David Gyeriyanssy jun . , Tir . B . a 500 ublr. Dtr. C. ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1874
    14. Januar , Seite 2
    "...Teltower Kreisblatt-- * rvs vs K S 18 A"' S zug - See bis gegen Niederlöhne resp . die Fähre bei Wernsdorf, in Großlinden bei Gi-ßen , durch die Vermittelung + Einem Eisenbahnbeamten, Johann Feiner . ist nach ca. vlerjähder Gerichte ein erfreuNach- gen Frau getrennt, . nachdem er sich verpflichtet, e die bedeutenden Kosten , die der Aufenthalt in der c) auf der Oberspree von dem hinter Stralau rigen Herren bei dem diesmaligen Jahreswechel liches Neujahrsgeschenk zu Theil geworden. Anstalt verursacht, selbständig zu tragen ! -- -- " Ein grenzenloser Hohn leuchtete bei diesen Worten aus dem Gesicht des Arztes, man sah es ihm an, wie es g [ e belegenen orsthause Kanne ab bis nach Coepenick ; 2, die Fischerei mit dem großen Garne und dem derselbe im Dienste drr Kölnmindener Eisen- ihm hatte Vergnügen sie es doch war, die Matrone zu die Rohr-, Schilf- und Streußelnutzung im bahn- Gesellschaft derart verunglückle, daß er zum ferneren Dienste unrichrig war, prozessitte er um die peinigen. gewagt, idm energiseh in r ..."