Suchen

Volltextsuche über ausgewählte Bereiche von ZEFYS (mehr in Arbeit).

bis

Bitte loggen Sie sich ein, um die DDR-Presse zu durchsuchen

Suchresultate für 'None' in Amtspresse Preußens (490 Treffer):

Zeige 31 - 40 Treffer von insgesamt 490

  • Teltower Kreisblatt
    1860
    11. Februar , Seite 3
    "...Teltower KreisblattAA A . Die Wahlbetirke f17r das Haus der dasi . den spezifizschen Forderungen der einzelnen zu einem Wahlbezirke vereinigten Kreise , Wünschen oder den auf Abgeordarten . '. hielt lokale Verhältnisse überall RechS gestützten nung der einzelnen Um so Ortschaften Die . oktropirte Verfassung vom 5 . Dezember 1848 entbeüglich der getragen werde . mehr muß werden , orlage ohne ihre V wo Wahibe ;irke in der ll . Kammer 66 jetzt des jedes V orortheil aufgenommen auch sie LokalS Hause der Abgeordneten, ihrem Art , nur die allge- Interessen zu verletzen der scheint. Die schwierigste Aufgabe bei ist die meine Bestimmung : , . die Wahlbezirke werden nach der Bevölkerung festgestellt . " in Auch das in Art . 73 Maßgabe a . a. O . 6. Bestimmung orte . Wahlbezirke Auswahl der Wahl- S Um dem ganzen Wahlbezirk gerecht zu werden, müssen Aussicht gestellte " Wahl - Ausfuhrungsgesetz' ´ vom 1848 bestimmte nur : die De- hier und da Orlsinteressen haben V orzug meinen . unberücksichtigt sich namentlich zu bleib ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1860
    11. Februar , Seite 4
    "...Teltower Kreisblatt4 gutoffen hatten . Sein immerhin noch - bedeutsicher Zttstand Wermuth in Flußwasser, bis die igen und bitteren Theile des einen und des ließ dann die hatte sich in ecwas gebessert. ihm ; mehr mehr Wir sprachen eine Zeitlang rnit andern hinlänglich erkalten . Mit ausgesogen waren , und dieser Brühe bgoß K seine - stets anziehende Unterhaltung bestärkte uns immer und mehr als ein in dem Glauben Soldat dieser Mann sein . V on welche müsse da an Brühe er etwas sahen ein- die Balsamirenpflanzung Mittags früh und Abends und spotte sie des ab . gewöhnlicher wieder. mit meinem Wasser -wieder keine tach zmeiwaliger wir ihn gcflößt , häufig Die Theilnahme rühren . und und er uns da Wiederholung den . Er war Spur von Würmern K mehr ' verhan- schien ihn tief zu Eines Tages , er zum im bediente sich darauf dieses Mittels mit dem besten. ersten Male Hofe aufgestanden , auf von den Uebrigen getrennt ab ging , sagten wir es Erfolge bei allen den Blumen schäolichen Insesten . des Gebäudes ihm, daß seine Er ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1860
    11. Februar , Seite 5
    "...Teltower Kreisblatt5 h -l" " " . e SS S K - fluch , -chd . init langsamer , bald mit wlldstemender 1287 letztere der Zuiversee sich jetzt 'als und der Dollart entstanden . ausbreitet , Wo 'der war vor - . Gewalt ein Stck nach dem andern von lhren abreißt. Die größeren Nordseeinsein sind dadurch gegen die Wogen . geschützt, daß im Laafe der Zeit sich an ihrem Küstensmmt laage weiter Meerdusen v jener Zeit fruchtbares, reichbedaures Ackerkaud mit einer Stadt, 50 Menschm zwei Fleen und 50 Börsern überb ant . S Sandhügel bilderen , eine Höhe von welche den Namen haben . A Dünen Sie führen und durch 80--180 Fuß entstehen fanden daselbst hr Grab . Der Jahdebusen, der gegenwärtig zu einem . preußischen Kriegshafen umgebant wird , entstand im 16. Jahrhundert durch ein ähnüches Ereigniß , welches 10,000 Menschen das Leben und dem Festianbe 4t QuadratMeilen Boden taubte . v * - Anwehen des Seefundes an solchen Stellen , wo -' der Strand des Meeres sehr trocken abläuft. halten des Sandes dienen Zum Auffangen und Festdie ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1860
    11. Februar , Seite 6
    "...Teltower KreisblattA 6 Vue ' eion in Charlottenburg , Schloßstraße Nr . 2, am Donnerstag - den 10 t6 , Februar , A - Zum Freitag pfeh ( e ich mich den l7. Februar em feiner Blut- S mit und Damen , in der - Anfrtiung - von-- - V ormittags Lederwurft ( letzte Schlachtung) . Höhne , Berlinerstraße Nr. 2. 250 Mittel( ieboch und ' feinerer nur Wsche geübt Ulir, von Möbeln . Glaskrone . Stutzuhr , solche ) finden bei ellor- K Kleidungsstücken , tungssachen und Wirthschafts - und Einsich - zeigung Eentner gutes Svreeben sind einer selbst gerertiaren Arbeit Beschäftigung bei Leinen ; ferner am ll Freitag Uhr , in noch dauernde l den c7 Februar , V ormittags Nr . Art . 54 abzulassenbeimkaufmännlieseincöpenick . Adolph Enenburg in . Berlin,- der Potsdamerstraße verschiedener von mahagoni Möbeln * Eine gruße starke 9jähriaeturterstutevon braunenfarbe mleinem Stern lMeetlenbnrger Naee) ist mi snoblen sogleich - zu verkaufen (hat - . SS e -nsaiern- -ae otr. :ir bm , Kreisgerichts - lm- kiors - Commissarius . Kgl . Kirchli ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1860
    18. Februar , Seite 1
    "...Teltower Kreisblatti S rl abend früh Tertoe u. l Erscheint jeden Sonnist in zu be- und Charwttenburg ziehen dmch auswärts t * A A A S . t ' S A t Abo un. 8½ Sgr. pro -- Quartal Inserate, die der Expedition in die Expe- - Charlottenburg bis dition , Kirchstraße 26 , durch alle *u * Donnerstag Nachmittag 4 Uhr einzusenden sind, '. Post-Anstalten und die . werden mit 1 Sgr.- pro I. E. Huber'dbe Verlanälüng in Berlin. 4i v dreiesp. Pctzene oder eTm äüssi dr Redigirt von Dr. Andreas Sommvr. K No. 10 . . u . v ' harkettenurg , da v s . i s ' "' " - ´ . . A den- 18 . Februar A " v - I ' * " i A ' " " " " - l "' ll e - 6l A 1b1 , l . k it l * * .l lK . das Teltower . 'Kreisblatt ist die Haupt-Expedition in ChrloUuibuoig , ckße 26 . erte ' )ve´n ut ' , Lie´se'" , in , ttemoawA vS - vS K - dan ' anßebiiüen : i -usterhausen beintKqüfüt. Hrn . Scheve , in Köeick beim llfät H) i i * S * Se S S K "- beim Kaußn.'. Hm. Plewe , n Zossen bin Kaufmt. Hrn , Nobiling, in Teltoch 'beim Käbfm , rn. Pickenbäch. A - A S A vl Ss * S S ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1860
    18. Februar , Seite 2
    "...Teltower Kreisblatt2 A . S * S A . ' 3) Wehrmann ckerbürger Carl Patll zu Zossen, . .4) Pharwaeeut, Apotheker Gust . Schulzen zu Zossen, ..- d) Tranfordat laser - Joh . Friedri Wllham - Hanack zu Telww. . -'A t -s " S A S . " u s --- -- 6 ) Wehrmann Baueiedrich Schmidt zu Jütchendorf, 7) Wehrmann Bauerso Ludwig Pafewald zu Kerzendorf ' i 87 Reservist Bauer Canoack zu Nuusdorf K S A vs l 8 ) Wehrmann Hübner Friedrich Graßmann zu Nnnsdorf, u - . A - * 10) Wrhrreiter Bauersohn Jod . Frndr. WUh . Götze zu Diedersdorb 11 ) Wehreiter Kossäth Carl Ludwig Spiegel zu Selchow, 12) Grenadier Weber Herrmann Schulz zu Nowaweß, S A - v , S A - 13 ) Unteroffizier Wirthschafts-Inspector Bartseh -- zu Jühnsdors. l0 . " - .- . . Te-l.t. ow ,. den K Februar l8li0 . K Der Landrath v. d. Knesebeck. Bekanntmachung Nachdem der Neubau des Pfarrhauses in Lichtenrade, unter Abbruch des auf der Pfarre befindlichen alten Meterhauses, sowie die Erweitenung des Stallgebäudes auf der dortigen Pfarre von den Bauverpflichteten beschlossen un ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1860
    18. Februar , Seite 3
    "...Teltower KreisblattK l 3 S - K K Wort nach den beiden angedeuteten Richtungen hin gewissenhaft Preußen hat ' in Betreff der Kunhesrischen Vereiüzhlsstn . " - träste des .Bundes schon ihrer Masse -- eiaes einigen S nach sich ur Bildung sondern sich v Operations - Heeres nicht eignen , sisiftiügsadgelegenheit der Bundes - Versammlung eine Lösung vorgeschlacn, welche dem durch willführliche Eingeisse verletzten Rechtsbewußtsein der Nation volle Genugthuung gehn soll, und. die Erklärungen des preußischen Militair-Bevollmächtigten über die am zweckmäßigsten auf verschiedenen Kriegstheatern verwenden lassen . V ollends aber wird die Kraft, welche dem einheitlichen Oberbefehl beiwohnen soll, durch de Bedingungen aufgebotden, i welche die jetzige Kriegsverfassung an die Ausübung desselben . knüpft , angeregte Revision der Bundes Kriegsverfassung indem sie den Oberfeldherrn in ein mit jeder selbst- nehmen gründliche Reformen in Aussicht , welche nach sach - ständigen und energischen Kriegführung unenttägliches Abhäägi ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1860
    18. Februar , Seite 4
    "...Teltower Kreisblattl l K 4 * Futter, . um fett zu werden. stoffe, wie -Stärke, 2) Je mehr ein Thier sich beS Mästen ifi , . u. s. w . wegt, desto schneller athmet e und desto mehe RespisationsGunnai, Zucker , Fett , muß wrnn es es - in Folge hängt . ndch von vielen Ursachen ab, . .B . den der Jahreszeit, der Art des Viehs, der Lesung eher Geeid davon in seinem Futter bekotümen , v nicht magerer, usgemacht ist, daß - je reichlicher und ,nahrhastee, das Futter sir dlsw besser das Fleisch und --desto 4chrthdellbr der Dünger ist , strt setter, werden soll ; desto mehr werden fernerdie Muskeln, die geht da also Fleisch bilden , derzhrt. Durch lden davon gewomien -wird . Jedes Futtere starke Bewegung darf die mehr wärmieerzeugender als durch die mäßige und fleischbildender Stoff spftem muß folgende fünf tahrungsstoffe enthalten : 1 haltige, 2) ölhaltige, 3) eiweißhaltige, 4) salzigend allatische und 5 ) wässerige, denn den Haaptstossen Fleisch . diese des fünf Grundstoffe fitden sich -,in verloren Bewegung . Doch B ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1860
    25. Februar , Seite 1
    "...Teltower KreisblattS - * Telto wer Kreisblatt Telto-wer Kreisblatt. h Erscheinit abend jeden SonnA Abonn. 8½ Sgr. die pro Onartal in früh un st in -- Inserate, Charlottenburg ziehen zu be- der Expedition durch die Exve 2l3 , alle Charlottenburg bis dition , Kirchstraße auswärts dilrch Donner -stag Nachmittag 4 Uhr einzusenden smd, " Post-Anstalten und die werden mit 1 Sgr. pro dreigefp . Petitzeile oder I. C. Huber' sche Ver- lagshandlung inberlin . deren Raum berechnet. Redigirt von Dr. Andreas Sommer . No . l81 . Charlotteiiburg , den 25 Februar 1860 Inserate werden außer in Mittembald- Für das Teltower Kreisblatt ist die Haupt- Expedition in Charlottenburg , Kirchstraße 26 . dem' angenommen : in K. -Wusterhausen beini Kaufm . Hrn . Scheder , in Köpenick beim Kauftn . Hrn . Liese , beim Kaufm . Hrn . Plewe , in Zossen beim Kanfui . Hrn . Nobiling, in Teltow beim Kaufm . Hrn. Pickenbach . - mtliches mtliches. i v K Bescheid an dieKöniglicheRegieruug zu N ., die Inkompetenz der Orts- oleinerwalter auf dem pla ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1860
    25. Februar , Seite 2
    "...Teltower Kreisblattv 2 auf 62 Rittergüter des Kreises 223 Thlr. 23 Sgr. 3 Pf fallen, ist es nothwendig über diese Angelegenheit einen Beschluß der Herren Rittergutsbesitzer herbeizuführen. Ich habe hierzu auf Donnerstag den1 . März , 1 - Nachmittags3Uhr , impickenbachschen Lo ca lehi er selbst einen Termin angesetzt und lade zu demselben sämmtliche Herren Rittergutsbesitzer unter der aus - drücklichen Verwarnung ein, daß von den Richterscheunenden angenommen werden wird , sie schließen sich den Beschlüssen der Erschienenen an, oder aber falls Niemand erscheinen sollte, die Herren Rittergutsbesitzer wollen den Kreistags-Beschluß vom 13 . Mai pr . dahin aufricht erhalten, daß die Zahlung auch pro 1859 geleistet werden solle, ohne daß jedoch daraus für die Zukunft eine Folgerung für eine * gleiche - Willfährigkeit gezogen werden könne " sowie daß der Betrag in der Weise zu sub Der Landra: h v . d . Knesebeck. repartieen , daß sowohl jedes Landtags - als kreisfähige Rittergut zu gleichen Theileti beizutragen habe ..."