Suchen

Volltextsuche über ausgewählte Bereiche von ZEFYS (mehr in Arbeit).

bis

Bitte loggen Sie sich ein, um die DDR-Presse zu durchsuchen

Suchresultate für 'None' in Amtspresse Preußens (1882 Treffer):

Zeige 1 - 10 Treffer von insgesamt 1882

  • Provinzial-Correspondenz
    1879
    08. Mai , Seite 1
    "...No. 19. Provinzial-Correspondenz. Siebzehnter Jahrgang. 8. Mai 1879. Das Bedürfniß und die Ziele der Wirthschaftsreform. Rede des Reichskanzlers Fürsten von Bismarck bei der ersten Berathung der Finanz- und Zollvorlagen in der Sitzung des Reichstages vom 2. Mai. Das Bedürfniß einer Finanzreform in Deutschland ist ein altes und nicht blos seit der Zeit vorhandenes und lebendiges, seit wir mit dem Worte Deutschland wieder einen staatlichen Begriff verbinden, sondern es war meines Erachtens lange vor 1866, es war seit 1848 vielleicht in allen Bundestheilen, namentlich aber in dem größten Bundesstaat, in Preußen, lebhaft empfunden. Unsere Finanzgesetzgebung, ich spreche nicht von der wirthschaftlichen, hat seit den Jahren 1818 und 1824, in Preußen wenigstens, geruht; die Gesetze, die seit 1824 mit Ausnahme der untergeordneten in Preußen erschienen sind, waren mehr von politischer als finanzieller Tragweite; ich rechne dahin die Einkommensteuer, die im Jahre 1851 eingeführt wurde und die einem, wie ich gern zugest ..."
  • Provinzial-Correspondenz
    1879
    08. Mai , Seite 2
    "...nebenher noch ein Geschäft betreiben kann, also günstiger gestellt ist, als derjenige, der im Schweiße seines Angesichts paterna rura bearbeitet. Ich bin ferner der Ansicht, daß ein Staatsbeamter eine staatliche Einkommensteur nicht bezahlen darf . Es ist das eine unlogische Auflage. Der Staat schuldet dem Beamten das Gehalt, zieht ihm aber unter dem Vorwande der Staatssteuer – ich spreche nicht von der Gemeindesteuer, es ist der Beamte in einer anderen Lage einer Gemeinde gegenüber – aber vom Staate finde ich es als ein unrichtiges Verfahren, daß er dem Beamten einen Theil des Gehaltes als Steuer für den Finanzminister wieder abzieht. Es wird jedem Staate überlassen sein können, mit seinem Landtage darüber sich zu einigen, was er mit den disponibel werdenden Einnahmepositionen zu machen hat, in dem Falle, daß er keine Matrikularbeiträge mehr bezahlt; in dem noch günstigeren von mir erhofften und erstrebten Falle, daß das Reich in der Lage sein wird, aus seinen indirekten Einnahmequellen noch an die einzelnen ..."
  • Provinzial-Correspondenz
    1879
    08. Mai , Seite 3
    "...zöllnerischen Nachbarländer. Wenn die Gefahr des Schutzzolles so groß wäre, wie sie von den begeisterten Freihandelanhängern geschildert wird, müßte Frankreich längst seit Colbert ein ruinirtes, ein verarmtes Land sein, vermöge der Theorien, nach denen es lebt. Nichtsdestoweniger sehen wir, daß Frankreich dieselbe drückende Lage, in der sich die civilisirte Welt befindet, mit mehr Leichtigkeit erträgt, daß es, wenn wir sein Budget ansehen, was um 1½ Milliarden seit 1871 gewachsen ist, nicht blos durch Schulden, daß es leistungsfähiger geblieben ist als Deutschland, und die Klagen über das Darniederliegen der Geschäfte sind weniger groß. Wir sehen dasselbe bei unseren östlichen Nachbarn, Oesterreich und Rußland, wir sehen namentlich Rußland prosperiren, hauptsächlich, glaube ich, vom deutschen Gelde. Nach den amtlichen Nachrichten, die mir vorliegen, ist in dem westlichen Rußland, was hauptsächlich beim Korn- und Holzverkauf nach Deutschland interessirt ist, die Prosperität nie in dem Maße vorhanden gewesen wi ..."
  • Provinzial-Correspondenz
    1879
    08. Mai , Seite 4
    "...entgegen; sie sei aber in sechs bis acht Provinzen die Hauptgrundlage der Existenz und der ganzen Wohlhabenheit in Stadt und Land, und mit ihr würden alle anderen Erwerbsklassen getroffen. Ohne Schutz sei die Landwirthschaft der Konkurrenz des Auslandes nicht gewachsen. Auch die frei-konservative deutsche Reichspartei sprach sich durch den Abgeordneten von Kardorff entschieden für die Regierungsvorlage aus. Der Redner trat den Angriffen gegen das Werk der Tarifkommission lebhaft entgegen und wies darauf hin, daß das deutsche Volk, das seit Jahren in industrieller Beziehung kranke, nachdem es so lange vom Freihandel keine Hülfe erhalten habe, es nun mit dem Schutzzoll versuchen wolle, zu dessen Gunsten die Erfahrungen anderer Länder sprechen. Die konstitutionellen Bedenken wegen des Steuerbewilligungsrechts seien nicht anzuerkennen; denn was der Reichstag da etwa aufgebe, das gewinnen die einzelnen Landtage, wie es im preußischen Landtage ausdrücklich vereinbart worden sei, – und wenn die Ueberschüsse im Reich ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1879
    10. Mai , Seite 1
    "...Teltower Kreisblatt. ellowerreisblall. rkchemk nnabme A von Inseraten einerereer ser 36e . nlinmochs u. 80nnabends u ier trpeitiou sowie Abonnemenevpreivt m sammtsichca 2snnonren - ureaas und den venluren im telle . pro Quartal l Marl 10 Pfa . No . 39 . Bert1n . den 10 - Mllai 1879. 24 . 5aurg. AmtliclPes . Berlin , den "V om 1. Mai 1870 . Sie an dem Nevolte - Abend , der jähe Tod drum des über und Fürsorge derzurückgebliebenen Landeskmder auseigener Erfahrung zu sehr kennen spanntrn hing , zu , Franzosen und Alles , was brau gelernt, als daß eine de - hat die Sie ' s zarte Gattin tbieder gut erschüttert , unn machen ! von sie Meine sehen Sie Kunst ist taillirte Schilderung der nun beginnenden Negsamkeit in Wildungen ihn interessiren könnte , daher wird es 1 . MBai er. ab werden im hiesigen Kreise wie trigotwuietrische werden . Beamten Minister ec . Vermessungs Arbeiten ausgeführt am Ende . Bin kein Freund wo Mixturen nichts und helfen genügen , wenn seinem ich sage , daß Jeder und Jede auf Die aIs Trigonomet ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1879
    10. Mai , Seite 2
    "...Teltower Kreisblatt154 als A l . "u v leuchtendes Beispiel voranging das Portepee Eia Randanfall Aufregung hat in Rixdorf rine In ga .tz der unge Nacht klärte , wie daß sie am ganzen Körper V on ein einer Siechen fühle, bekommen hat , ohne die Treffen vorher einem aber Pfluge schon -- zu mit wöhnliche A hervorgerufen . v von die spitzeu Dame die Nndeln . nichts Unersuchung streclke zu der : . . l ' k besitzen , wissen Sie wohl. Er dient zur Zeit Regimente , im Herbst zum Montag wurde dec dortige Schuhmacher Bohmann m dem wollte wissen . um und das schon :-' - ' Bruder weiß Beide wohl Herrnan selber wieder in wo ? un belebtesten Thenc des Dorfes , an der Ecke Conducteur oamit liche ein der Hand aus , als wte ca Zeichen geben , 6hn - ich nicht , zum gedenken der Berg - und Blühtenstraße , in umniltelbarer Nähe Zug halte , ein die die corpulenler Dame , Steine Herr des Amtshauses Bohmann dem von mit einem einem Strolch zurückzukehren durch überfallen , liese der der Schwertenstufe , Dueli erfolgte, ausstieß . hä ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1879
    10. Mai , Seite 3
    "...Teltower Kreisblattlk) rf srntl ichca nei ge n. Ber11u C . Aee See-: ien--r . v an der . Ber1m C. Alte: v:oa:or--tr. v .7urtJedrnchruoXe). ' v an der b V-rm esr10.vraoKo . K K5u1t . Hok1lererand mtck Sed1ckeuucaareu-Padr1Xaut. ort8tUn ä8s usrnnls ! Naab stattgehabter lnventur habe ich smmtlicbe noah vornttrige Waarenbestnde rnne: rmn1 etrne01iou ien v" reiizet ne: rnmuntt. Das nawentliab in : Laer ist aber s3iner umtanteiaden Ausdehnun g Wenn anab i etzt noch in auen Zentes eler Dabeistation, M0delstotkena , BorllUren , Te:pptotren, c:ard1nen, T18alldec1cen unel ev Mnnukn0tur- u. ModeWeiaren jeeler Art, Zctrvuerrz:en u . oou1. Set6enncnnren Snn1meten u. V elvet8 , 08tinclis0trell u. otrine8 . Bn8ten, Damen-Coiltectiolls -Arta1celn , Ctrile: 8 u . Tactretrn, CrewntteD, 8tr1tpZen, P1nid8 u. Deolten jeeler Art S e A * * mit * den A * geschmachvouste:n * A und angprecltendsten Austern A A S* V0 11 81,llnrt1/,' r ll8S0Lt11' d Beste und ltaun ictr elaggelbe elaber zu bVIeK110D Vm-tD81ll1kllliZ11 i1t1n lcUU1ZR u'ied ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1879
    10. Mai , Seite 4
    "...Teltower KreisblattMach ' Dir *knA *Ann i uKS< . . Sanunet-illaletots chte Sanunet illaletots von 14--40 hlr. Cero7toari7-und 1reenr cle7-7d - .bex 0ercrte:ei , .) 0n Dahlemi sindet.em 0U Uka ll , 0eU v Als ich am dritten Ostertag Denedelt auf der Banke lag ; är?eteei, 1c:Ree,r l '. ai und Ne:e7arrearto in größter Auswahl bestehende v) er7rrn7vdeidtel-eehr:t empfiehlt die seit Z1 Jahren em Sah ich nachher zu meinem Schreck Im linken Rock /chooß einen Fleck ! Ich nahm die Dürfte nun zur Hand Und rieb dis da ein Noch entstand : Nun ist's mit meinem Rock vorbei Das macht die Bockbier - Kneiperei ! mub ; erlin. . D. H. Daniel 9lf , oeee-iwnrre s,o. erlin .... großes usschieben K statt . Zurecht zahlreichemBeütch laderfreund Dao Comitö. l Da sitze ich nun im Derdruß, Weil ich 'nen andern haben (Eilsleber Kalk- und Gipswerke in grhn ! Krieger Krieger-Verein Sh * . . S * S" Mrrllvi , Pateclamar 6ütec- 3ahnbof Tinsobte 8cbönodorgor 0fer 5 bis 9 , 11 b10lrllUlerielile. Montag , den 12 . Mai . er. Drum tuill zur goldne ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1879
    14. Mai , Seite 1
    "...Teltower KreisblattTeltowerreisblatt. Erichunt Annahmie iv ln von nseraeen tbiuelergn dler däe. Rlinwoch6 u. 80nnabends u - lvpelitivn sowie nbonnemenevoreiv m kommisichca nnonccu - urcaar tui rtise. pro Quartat t Mark t0 Pfa. A und von aemtnren No . 39 . Ber1m, ckeu 14 . Mal 1879 . 24. 4aurg. mtlichr Berlin , den 11 . Mai Berlin , den 8. Vlai 1870 . Dir zu sehen , was des Ringens und Strebens werth Die Magistrate, Gemeinde - und Guts- V orstände erscheint ? " "Aber, mein Jungchen," lachte der Erstere gut- 1879 . des Kreises ersuche ich hiermit , eine Uebersicht der nach der Klassensteuer -Rolle für das Etatsjahr 1 . April 1879 t80 zur Klasseasowie der und müthig, "wie kannst Du wirkenden frohen und Schwestern kommen ? '´ gerade jetzt , bei den uns Durch rechtskräftig gewordenen Beschluß des unterzeichneten Kreisenssebusses sind die sämmtlichen Grund A Einkommensteuer veran- Wiedersehensfreude )t mit Eltern lagten , steuerfreier Einzelnsteuernden und auf diese misanthropischen Gedanken stücke welche ehemals d ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1879
    14. Mai , Seite 2
    "...Teltower Kreisblatt- und bitter arm ist , oder 158 schon längst die Galtin eines treffliche Stoffe , und künstlarische echte Karten , Farbenwahl ! ´´ gediegener Schmuck gebildet den Auf Kinderschaar und deutlich vernommen und werden konnte. andern Novods sein , ich könne fast eifertüchtig auf den ab ging derBallon hatte sich schon ein . als Menschen werden , der dieses reine Kinderherzchen zur Liebe entflauunte ! " und " Inneres dem Aeußeren entsprechend , mal er bis 71/2 wieder der Ende bis auf 450 Meter genähert, talentvoll ? '´ sich nach Entleerung einigerSäcke Ballast abermals und dann . es war inzwischen blieb , über sich " So stehen die Actien/' lachte Herman , während Elisabeth die innigste Wowte " In sehr hervorragender Weise , ganz 1aclr, liho ! " "Auch sonst gutherzig und hingebend? ´' 1030 Uhr im Meter erhob ge :vorder , Kreise einige Minuten Sodann und stehen empfand , " also eine alte dabei witz See drehend . gings Dahl - Jugendsehwärmerei erweckte Dich naft ? wieder zur Lebens nicht " Ein Engel ..."