Suchen

Volltextsuche über ausgewählte Bereiche von ZEFYS (mehr in Arbeit).

bis

Bitte loggen Sie sich ein, um die DDR-Presse zu durchsuchen

Suchresultate für 'None' in Amtspresse Preußens (1862 Treffer):

Zeige 11 - 20 Treffer von insgesamt 1862

  • Teltower Kreisblatt
    1885
    28. Juli , Seite 2
    "...Teltower Kreisblatt48 S A hier mv K eine homogene Masse bilder, dagegen bei dem ZiegelMauenverk die Herstellung voller Fugen in der Härte dieser At: ßerdem geht die Ausfuhrung nach Masse unmöglich ist. dieser Methode sehr Einzelheiten ferien dem zugestanden hat, so dürfte die Untersuchung über- V orführungen, wie Dromedar- und Straußreiten, Gefänge hiermit geschlossen sein und der Fall sofort nach den Gerichts - und Tänze zu unterhalten versuchen - Besonders aber sollen nächsten Schwungericht zur Aburtheilung sie der Kmderwelt Belustigung dadurch verschaffen , daß sie die Kinder auf den Dromedareu reiter lassen oder sie in kleinen allerliedsten P1nny - Wagen spazieren fahren . Die zu schnell, man kann ferner jede beliebige wiesen werden . Wandstärke herstellen , und die Wohnung ist im Sommer kühl und im Winter warm , da die Schlacke ein sehr schlechter Wärmeleiter ist. Endlich aber, und am meisten ins Gewicht fallend, ist dieses Stampfverfahren wesentlich billiger als das übliche, da nur gewöhnliche Arbeiter ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1885
    28. Juli , Seite 3
    "...Teltower KreisblattA * 428 _ " . " et i m Verlauf genommen hat. Während in vielen Gegenden, selbst auf den großen Gütern der achburschust , der Schnitt noch nicht beendet ist, sind hier fast sämmtliche Felder ziemlich geräumt nur hin und wieder stehen noch einige Wandeln . ist engestürzten Häuser sind die Wirthschafter von Lölgen-' und Moll . Es wohnten ungefähr 16 Familien , zusammen etwa Personen , in der Unglücksstätte, von denen nur 5 bis (t flüchten kommen . Wie die freiwiUige und Berufs - Feuerwehr waren auchdie Pioniere alarmirt. Um 1 Uhr stirtte ein Theil noch nach . Die Verwüsu : ng ist ersetzlich . Ein Kommando der Pioniere traf um 1 Uhr noch ein . Fortwährend wurden Leute herausgeholt, theils mehr oder Bis rinder verletzt 2 Uhr waren 13 Verwandete ins Hospital gebracht . Nach und sich weder 60 Der mi. Politik noch mit Literatur, sondern widmet seine ganze Aufmerksamkeit ausschließlich den praktischen Interessen seiner Leser. Sein Inhalt besteht aus Ankündungen nach Art Madeteine der v * Landmann be ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1885
    28. Juli , Seite 4
    "...Teltower Kreisblattilg -" r-e . - . A -' - -" ri"leer ' - r: - iriS Tk e:k * e- , r,- ' -e. -er -r -e ' -- . ' - - u " S h m - .. t - - . _- l- , - - . r- -.- - . - . v --- - r: -- ., ' - - cauer Mophund l"' .: .A S v A - . 6eZe8 - Drun. - -' - ' - - Zeebof bei - 7eltäw. Am Donnerstag, den 30 . Julier. , sindet in meinem Garten ein angeionden . selben Der Eigenthumer w kann denund Gro - Lichterfelde, nochstr. Nr. 7 eine gegen Erstattung der FutterInsektionskosten in Empfang nehmen - O kofis ausgeführt von der oleervi lasow, - lasow den 22 . Juli 1885 . apirr-, tbmaterialiea-, osamentirr-, nirt- mtd z1eiwaaren - eandkung Ich sichtigung , empfehle und es V A Der löemeiude- vorsteher . Liesegang . An Kapelle des Herrn Iiü11vr aus Teltow, stalt, wozu ich ein dochgeehrtes Publikum ganz ergebenst einlade . " Anfang 7 Uhr Abends . einer geneigten Berückund reeller Entrée d Person30Pf. bS mein wird gut mein assortirtes Lager eifrigstes in diesen Artikeln sein , neben Nach dem Konzert findet ein Der crweiterungsva es ..."
  • Neueste Mitteilungen
    1885
    28. Juli , Seite 1
    "...IV. Jahrgang. No. 74. Neueste Mittheilungen. Verantwortlicher Herausgeber: i. V. Dr. jur. Hammann. Berlin, Dienstag, den 28. Juli 1885. Der Landwirth und die Wahlen. Es ist nicht gerade schmeichelhaft für unsere politische Einsicht, wenn man bedenkt, wie lange es gedauert hat, bis die Klagen über den Niedergang der Landwirthschaft sich Gehör verschafft haben, und die Bedeutung der Worte des Fürsten Bismarck aus dem Jahre 1880: „Zwanzig Millionen Landwirthe lassen sich nicht ruiniren," zu allgemeinem Bewußtsein gelangt sind. Mag auch als Hauptschaden für den deutschen Landwirth die Ueberfluthung unseres Landes mit Früchten zu betrachten sein, welche durch Raubbau in dem jungfräulichen Boden von Ländern, wie Nordamerika und Indien, gewonnen werden, so wirkten doch noch andere Umstände mit, seine Lage zu verschlimmern. Bereits vor fünfzehn Jahren legte der verstorbene Eduard Lasker, ein liberaler Manchestermann, das Geständniß ab: Der Grundbesitzerstand muß zu Grunde gehen an allen den Nachtheilen, die wir ihm z ..."
  • Neueste Mitteilungen
    1885
    28. Juli , Seite 2
    "...aufs schwerste geschädigt. Tausende von Familien sind in Noth und Schulden gerathen und der Frieden in manchem Hause ist gestört worden. In der letzten Zeit konnte man öfter Warnungen von Maurern lesen, ihren davongelaufenen Ehefrauen zu borgen. Die Summe des wirthschaftlichen Schadens läßt sich nicht angeben, da weite Kreise nicht nur von Arbeitgebern, sondern auch von anderen Lohnarbeitern unfreiwillige Opfer bringen mußten. Die Verbitterung zwischen Meistern und Gesellen ist gewachsen, wozu auch noch das ungerechtfertigte Bestreben der Strikecommission beigetragen hat, die Wiederaufnahme der Arbeit auch dann zu verhindern, wenn der geforderte Lohn vereinzelt geboten wurde. Durch den bisherigen Verlauf ist nur die alte Lehre neu bestätigt worden, daß allgemeine Strikes ein sehr zweischneidiges Werkzeug sind, die Lage des Arbeiters zu verbessern. Die Führer der Socialdemokratie sind mit dieser Lehre wohl vertraut und wissen, daß Strikes viel Geld kosten; ihr Augenmerk ist auch viel mehr darauf gerichtet, die ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1885
    30. Juli , Seite 1
    "...Teltower Kreisblattdie r" S . ' -.', " -iaezr -'-.' --e:.ir.' ".-' -- . "' -' . - - r--- . - r.. l . -- -.--.'- ---- -r . - ." . , .. . - - . - - -- -- --- A "- ,- - .. -- rS -- . .i - -. - -' - -- --' - - -i, - .. - * -- .- " . --.-'- - -. . S . - - -- - - - ' . - -l - - ,-- - -- -- --r - -' - - --- - . -.".,t'. '. * u" ' e. . i - .. v S A i . '´ -- . - - " -t" - - , - S * S v S -- -' " v e .. , -- . -. . - ., . A S A u .' .. - ' - - - . . : ,. ', -. - i . e- i . A '- . i A S . S S " -. . . 'e - ' -" Teltower Kreisb Erscheint "- . . , .-i -,r - -tdl - -. "K lv tt tt ' . .*, - -- . -i ' 'it r S Inserate h Dienstags , Donnerstags und Sonnabends . werden in der Expedition : Berlin W. bouneme : oprei:; 1 arki L5 sg , pro Quartal . A Potsdamer Strae 26d. . A. S . -- . r " ' -A sowie in sämmtlichen Annoncen -Bureaux und den Agentoren im Kreiseangenommen. Preis der einfacher Petit'Zeile - .. oder deren Raum 20 Pfennige. . e- * v Abonnements werden von sämmtlichen Post-Anstalten . Briefträgern und den Aemten im Krei ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1885
    30. Juli , Seite 2
    "...Teltower Kreisblatt.rer- - - - . '. - r : - -- --te- - r -- rv - - r / - - - .: - -r - - - - .- - , - . .; -r . , - - tr* - .- ::r-ii--- r:d" "r --.- -- i , - ' .. -- " '-- -' "'.- -r- ir--. --et'- "-´ - - .- ', - . --' -- - . -"-- . - ' S SS b - - -' : - r -' -'- r'etatn-iinr-izi- / -S A -' e A S -.-.-. er- et:i.- -u,v -.:e-r: eSK " i - " * . -. S , e h - .- -- . - '- " --' -' - ' -' - ,.--r- - '- -."- ' - - '- - - ' - -' - -"- ' " ihm, dem Gesandten, : - 'm' - :b --.-, r --"- 1 " " *" A 'ser-.:- c:.- a' . -- 432 . t . . " , ' - ., 'ar. - '-' darüber u dezeugen , . nach Paris zu gehen, . --.. -l befehlen, sofort geben Der um der Aufrichtigkeit der freundschaft- lichen Gesinnungen der Regierung Ausdruck zu Steglitz. Am Sonntag früh 5 Uhr machte unser NachtwächterBleschke einen recht interessanten Fang . Er gewahrte auf der Chaussee einen Mann , der mit einem Bändel Betten Wd -Buchholz Wd. Buchholz Buchholz. einer zweitägigen Ruhe Nr. 18 Gelegentlich des 2. des Durchmarsches und Brandend. Feld bei Jüterbog in ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1885
    30. Juli , Seite 3
    "...Teltower Kreisblatt* K S K A * * A S b Sv S - " S v t " tu " S v " ' " -* s v-. . 43 'v S A S K f - v Sr. Majestät des Kaffees Genehmigung Sr wird ein der Berliner Natwnalgalerie gehöriges Bildniß des verewigten Statthalters van Elsaß- Lothringen, General- FeldMit marschalls Frhrn . v . Manteuffel, von Professor v. Angeli, zum Zweck der öffentlichen Ausstellung in Straßburg i. Elf, dargelichen werden, V om diesjährigen Aufenthalt Kaiser Wilhelms orfall berichtet : Dicht in Gastein wird folgender hübsche V vor der Gasteiner Klamm hielten die Wagen der Adressenden, um den kaiserlichen Zug passiren zu lassen ; fast alle Insassen waren ausgestiegen, -- ein sehr junges Mädchen mit auffallend Winter ins Meer, um dort zu leichen. Wahrindeß der Säbel eumssen und mit letzterem einem Beamten [ scheinlich stirbt das Weibchen nach Beerdigung des V organgs , der Schädel fast gespalten, ein Ohr abgebauen ie., ein anderer wie das des Nennauge. Im Frühjahr steigt die junge Brut Polizeibeamter wurde durch bis auf die Knochen ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1885
    30. Juli , Seite 4
    "...Teltower Kreisblatt,-. . ., - ---. t.- 'n -' -.--.-:e . -t--- -: -r -- 3r . o- --zt'-- -- ´1" - " "" . n .. - . - -- - : - - '--'. '.-..' '-' --i - -'o ""'.: -', *'-'n r .'. :-z- --:n. ' --t - tt. r .- :-: .- -. "? . ." ' A " 'S "e'r' -'-. .-- " lrri - 1. A - - -.. - i * . . -. A S - ' - - -" S - ' " - '- - - - 4g -.' - -- - - ' - - -- - -- ---- -' ,-.' - , .' - - - - ' S S --. ' " " Su * A S S . S , .. S S . ".( - . r. t , . - -- - - r. .S " S " .. - Auf dem Wege zwischen Lanfioitz und Mariendorf ist eine 991918ine- r ielrteru. Gietunev. Verein 7reunclsehastsbuncl. :ugust, Kränzchen im Vereinslokal . S- - Kur aurleu-ei oie. -- Keue muo rllKen - S - a- . A A schwarze Lederraste verloren gegangen . enthalten 4 Schünen, 1 -" S S . S " -" t A Dd. Messer In derselben waren und Gabeln, 0arl eignbeo' s8amai-kxpeclition, legleitet rou 7 vdun- - 17m- - irriabovl unel i) estchend 4 Dromoclarcn , Sonntag , den 2 . aus 9 aktik , 80mnli -3traussen , Der V orstunll. findet seidenes Tuch . l4 -mrilm, en . 0ngclleupardou ot ..."
  • Neueste Mitteilungen
    1885
    31. Juli , Seite 1
    "...IV. Jahrgang. No. 75. Neueste Mittheilungen. Verantwortlicher Herausgeber: i. V. Dr. jur. Hammann. Berlin, Freitag, den 31. Juli 1885. Die deutsche Hochseefischerei. Von allen Seiten wird die Hebung der deutschen Hochseefischerei als eine Aufgabe von großer wirthschaftlicher Bedeutung behandelt. Ein freisinniges Blatt nannte es einen volkswirthschaftlichen Nothstand, daß wir eine eigentliche Hochseefischerei noch gar nicht oder doch nur in ganz beschränktem Maße haben. Die Netzwände, welche schottische Fischer im Frühjahr dem Wanderzuge des Herings in der Nordsee entgegenstellen, sollen eine Gesammtlänge von 40 deutschen Meilen einnehmen. Eine einzige englische Fischereigesellschaft, die 200 Fahrzeuge mit 5–6 Dampfern unterhält, lieferte Fische im Werthe von 5½ Million Mark auf den Londoner Markt. Die Holländer plündern mit einer Flotte von 2000 Fahrzeugen und 15,000 Mann Besatzung die Nordsee aus. In der Hochseefischerei Frankreichs sind 82,000 Personen mit einigen 20,000 Schiffen erwerbsthätig. Was können w ..."