Suchen

Volltextsuche über ausgewählte Bereiche von ZEFYS (mehr in Arbeit).

bis

Bitte loggen Sie sich ein, um die DDR-Presse zu durchsuchen

Suchresultate für 'None' in Amtspresse Preußens (1265 Treffer):

Zeige 21 - 30 Treffer von insgesamt 1265

  • Teltower Kreisblatt
    1858
    30. Januar , Seite 4
    "...Teltower Kreisblatt4 * S S nvmwen . vier durch ol Drei derselben waren unmittelbar durch das V die Mitglieder der von Preußen mit Ihrer Königlichen Hoheit der Prinzessin holsteinschen Ständeversammabgegeben und Roval von England auch fär die Bewohner Charlottenburgs ein Fest der Freude und des Jubels, welches in den verschie- lung zu bewerkstelligen. den im Ganzen 408 Bei den unmittelharen Wahlen wurStimmen auch diese denen Kreisen laut wurde . herzen diese Freude , welche gern Und wie sollten treue Preußenein so kamer nur ') on Abhänglingen Dänemarks her. Zu den glückliches Ereigniß geliebten Herrn ause theilen ? . . . ch her und Der mittelharen Wahlen hatten so wenige Mitglieder der Ständeversammlung ihre Stimmen eingeschickt, daß von sämmtlichen vier Gewählten vornufer mußte , Könige hiesige nicht mit ihrem und dem ganzen Königlichen Tag jeder nur 1) eine Stimme erhielt. Die Ge- Schützenverein feierte den die Ausmarsch und den ersten, wählten des V olks sind : der Herr v . Scherle, der frühere Prämienschie ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1858
    30. Januar , Seite 5
    "...Teltower Kreisblatt5 EingecherAstenpinscher-Hund mitMaub- [ Beendel in Charwttenburg , Wilbelmsdlatz korb und Steuermarke in Nr. 2072 ist am [ Nr. 4 , ge- oder Berlin , Jägerstraße Nr . 12 , cke cke - axen Montag Charlottenburg abhanden einen Thaler Belohnung . stud stets vorräthig in der Buch - kommen. Dem Wiederbringer bei Herrn [ s drnerei drnerei. - uK et eichnisi et:eichnisi von tret' K (emüse - , lras - und lumen ämereien, lumenS welche frisch und aufrichtig zu haben sind in Charlottenburg , Mühlenstraße Nr. 1 , bei c Ltb. Sgr. ouc ir Lth , a Lth. Sgr. t Sgrohrrüben, lange dunkelrothe, 12 Sgr . 1 . räuter - Samen. Anis Gurken , beste Treib- , " l S 5 5 neueweiße grünköpfigeriesen-, 10 Sgr . Arnstädier Tiefen - , 100 Kor. Portion . 1 Melonen , gute Sorten , 2½ S Brasilieum, großer kleiner Bill 1 " dunkelrothe mittellange, extra , Kürbis, allergrößter, 1 " 1 6 2½ l½ 2 1 12Sgr. petersilienwurzel, 10 Sgr. größter BRelonen-, v großer Feld -. * Körbei Majoran, französischer Standen-, Mohr, guter Feldmohr 2 i ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1858
    06. Februar , Seite 1
    "...Teltower Kreisblatt3 A * S t l * A l * us dev öffentlichen elt. A Zitr lürnng der Geldltifis. Welchen Umfang die Banken und Kreditinstitute in den letzten drei Jahren gegen ! f Die Vermählung helm von Preußen Sr. K. H . des Prinzen Friedrich Wil mit der Princeß Royal von Großbriwelchen die hohen be- früher erreicht haben , sehen wir tannier wird in den zwei großen Reichen, aus der Vermehrung ihres Gesammtkapitals , das bei den Neuvermählten angehören, von grüßt. Die Bedeutung dieses auf Millionen Herzen freudig glücklichen Mildeutschen Zettelbanken außer Oesterreich von 32 auf 59 Ereignisses wirkt in sich in Preußen so mächtig die Herzen , daß Alle dem 42 Millionen lionen stieg und durch die Kreditanstalten noch durch weitere vernichtt wurde . In einenn Bericht der Kölner l Einen Gefühle der innigen Theilnahme an dem Glücke ihres Königshauses und in 'der Hoffnung einer liegt segenverheißenden des Handelskammer projektirten erste wird das Kapital , welches die in Preußen in das l nnd auf Grund der realisirter ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1858
    06. Februar , Seite 2
    "...Teltower KreisblattS 4 * S S gezogen . eigentliche Mangel Aus der Kapitalkrists d. h. entwicke lte ein sich darauf eine also einzig und allein auf da Metallgeld angewiesen . Geschäftsmann rath in in Gewklemme , an augenblicklicher Alle Welt relativer seinen und Kein Wunder also, daß das Geld fehlte, zumal da jeder umsichtige . solcher Zeit auf einen Cireulationsmitteln . wollte geben größern BaarnotSo drückend die Kapitalien eine möglichst leicht realisirbare Form hält , als gewöhnlichen * Zeiten . gegen alle Eventualitäten und Verluste gebeckt sein . einen Seite hörte die Spekulation ganz und Aktien Seite zu jedem die Preise auf , so daß Auf der Werth auf gegenwärtigen Geldzustände sind , so sind sie doch nicht der Das Art, daß sie den Blick in die Zukunft rüben könnten . papiere der verkauft wurden ; finanzielle Unwetter wird als ein Reinigungs - und Läuterungs prozeß wirken , durch den wir in andern wurden Kredite möglichst beschränkt, eine höhere Phase der ma- was allen Häusern auf schwachen Füßen den Stu ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1858
    13. Februar , Seite 1
    "...Teltower Kreisblatt.-. ' - elto elto'wer - ' rrin -' ' - -' v S A e * S S S - S A b A * A S A * " "* S " s -" K " ". " 7 t v S. A S K K Ersch m - 'Somr abend - früh S - ' .- ´ ' - omtr - pee 8l Sgn Quartal in - tuch . ist in zu bedie Exe- --: Inserate, '´ Ch´arlottenbnr ziehen dtweh die A " der Expldsiion "- - Charlnttenila: g :h : , A dition , eeirchstraße auswärts v l 26, alle " v S A l Donnerstagbrachmittag . 4 Uhr. ein -sind , - - durch Post-Adstallen und die Ji C.'-Huber' seh Verlagshandlung inberlin. S . ' - werdenmit1 S - i dreigespaltene Petitzeile berechnet. b Redigirt von Dr. Andreas Sommer . i No . 85 . Charlottenburg , den 13 Februar r . 1858 . .- , Inserate werden außerin Mittenwalde '- Für das Teltower Kreisblatt ist die Haupt-Expedition in Charlottenburg , Kirchstraße 26. dem angenommen : in K .- Wusterhausen deint Kaufm . Hrn. Scheder in Köpenick beim Kaufm . Hrn . Liese , beim Kaufm . Hrn . Plew e , in Zossen beim Kauftn . Hrn . Nov iling , in Teltow beim Kanfru . Hrn . Pickenbach . A elt.geb ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1858
    13. Februar , Seite 2
    "...Teltower Kreisblattv K 2 * * lichen Hoheite. darch den Kuiö . von Potsdam A e bis Bellevue in so reichem aaße . zur -undgebung S chrer ang Obe - bel den -.' . hrenpforten von Klein- llieallke. Zehloipor tetz und Schöne- berg beigetragen haben, Höchstihren wärmsten und aufrichtigsten Dank zu sagen. A S - Indem ich diesem Höchsten Austrage hierdurch nachkomme, wie Ihre Königliche Hoheiten es ganz besonders anerkannt , daß erlaube ich so viele K mir noch hinzuzufügen, hundert Reiter weder Kaltc noch . Entfernung geben. b geschenk haben , um ehren patriot hlen dmch ihr- .einen Ausdruck u Teltow , den 10. Februar 1858. Der Landrath v. d. Knesebeck. eranntma -"- una una. . 7 der Verordnung der Königlichen Regiemng dom 26. Mai 1838 (Amtsblatt da 1888 S. 175) haben die Polizei-Behörden jedes Orts , sowohl in den Städten als auf dem Lande , die gewöhnlichen Stunden , an welchen V orund Nachmittags die kirchlichen Versammlungen- elf anfängend und erdigend zu betrachten sind, öffentlich bekannt zu machen und darauf zu h ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1858
    13. Februar , Seite 3
    "...Teltower Kreisblatt- S S A "'* -" "" "" u. u " * - 3 . --- s. Nächst - Neuendorf- 10 sgr . 6 pf . -- . 94. Neichofi 8 sgr. 6 pf. -- 95 . Nowaweß 4 )hlr. 15 sgr. Ig . 9 Rudow 14 sgr. 6 pf. -- 97 . Nunsdorf 18 sgr . -- 98 . Pä , 11 sgr. - 6 pf ---- 89 . iüppthal :Ig ' r ' . . 100. Tadeland 6 sgr. -- 101 . . Ragow 19 sgr . 6 pf. -- 102 . Rangsdorf 11 sgr. 6 pf -- 103. Rehagen - 11 s: 6 -- 104. B - Rizdorf 29 sgr. --l05t. D .-Rizdorf 8 ihlr . 11 sgr . 6 pf . --los. os 14 sgr . 6 yf. --- tak.Rudoi25 6 S S . e. - df . l . -- l08 . - uhlehen 7 sgr. 6 pf. -- l09 . Ruhlsdorf 6 sgr. 6 pf. -- 110. Saalow 14 sgr. 6 pf -- 1rl . Schen.' sr. dorf a. S . 11 sgr. 6 pf. -- 112. Schmargendorf 12 sar . -- 113. Schmöchvitz 11 sgr. -- 114. Nen- Schdnlberg . -- 115 . 'Schönefeldt (Gemeinde) 16 sgr. -- 116 . Schöneseidt (Dominium) a sgr. 6 pf . -- 117. chbiteie 15 - sgrr 118. Schöneneide ( Etabl. bei Cöpnik) 9 sgr. 6 pf. -- 119. Schöneneide (Gemeinde 14 sgr. -- 120 . Schünaw . sgr. -- 121 . Schnldorf a . Tr . 11 sgr. 6 pf. --122 . S ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1858
    13. Februar , Seite 4
    "...Teltower Kreisblatt-- -- -4 i A r " SA K S A vS S v . S S Gardes pn des Corps. '. Rinnerster v. Barbh . K Al die ' Spitze gegnaber, das andre gen) öhulich gepflügt worden-. - Aber es war S " 'e S h1 l Zug das Brandenburger Thor passirt hatte und der Stanageit demselben nahre , dete der Gouverneur der K mit beiden nichts. Auf dem Grablande - war A S dirb schlechter Boden auf einmal mit in die Höhe gekmmm .und die Möhren waren Stadt . General-Fildmarschall Freiherr v. Wrangel das hohe S auch viel zu dick gesäet worden und stehen geblieben. * .' i Paar im Namen der Garnison , worauf der Wagen unrtr dem Donner det Kanonen und dem Läuter auer Glocken Hier war Alles versammelt, der Stadt das Thor passirte . A Auf dem geackerten Lande dagegn war dec a-ag nicht der Mühe werth , waren . weil die Riestnmöhren Zwergmöhren gewörden Das Graben kam auch zu theuer, und wurde von den A was in irgend einer Beehung seine Kräfte dem Diluste der Stadt wipmet. Die Empfangsdeputation, Angeltoder Tagelöhnern so - rrbürmlich gemacht ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1858
    13. Februar , Seite 5
    "...Teltower Kreisblatt"u . -1 S ' S A A A l K A --:ä derschaft Es hätten nämlich elwas Aehnliches geschen hätte: irgendwo -Abeitsleute ' die Suche mit Karst und acke 6 Zoll es lbcker gemacht, anstatt zu dsiügen . Zwanzig Manri hätten aber zb ' thun gehabt , einem- - Pstug nachzuärheiten , und das möchte Gend genug gelostet haben . Ein anderes Mal hnbe er gesehm , rdie Gräben den unteren Boden nicht blos geleckert, Löhr sondern auch mit Sparen in die HöR gebracht hätten. meinte, vas wäre Spatpflügen oder Rigolpflügen gewesen, dazu * noch länger, wenn der voreinge Bursche beim Ausgeaber mehr asser hätte / ' zum Abschwemmen zugezossen und ' nicht so -- rissm erklärte Riehl . Die Pfliize stand freilich auf einem Es leckeren Erdhaufen . Aber das ist einerlei . beweist doch , - daß die Wurzeln tiefer gehen , wenn sie können , und dafür ist das tiefe Pflügen gut. hab' ich Rapswurzeln gehen auch tief , das dränirten Lande am hohen Rain leider an meinenn gesehen wo die Wurzeln über 3 Schuh tief hinunter in die Erst schim ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1858
    13. Februar , Seite 6
    "...Teltower KreisblattS l K 6 S dennist herbekommen, wennlhrnoch einmal so tief als sonst ackert, Nachbar ? " fragte der Lauterbacher . "Da reicht doch daß das schöne eschöpffür ein zartfinnigvs Gesyräch gar nt empfnglich war, daß er pt . ihr tricht - redm konnte, qls äber die alte Düngung nicht aus . ´' -- Der Hofbauer antwortete : Ich thue, als ob der Acker nicht tiestr wäre da mlissea sie auch etwas Die Wurzeln gehen von selbst in den unseren leckeren "Warum nicht ? als sonst : ie öesirntien tee"in'e i"t '"tn nien .are) allen Punkten wäre der mahouiedanssche nahme Orient eher zur Anzu europäischer Refermen und Sier gewimmi ,- elf Boden , das und wenn sie hineingehen , hinsichtlich der Befreiung des Weibes ! Wean heute ein tärA t j finden, und was sie unten finden, nehmen sie oben nicht. Sehr, ist die Hauptsäche , daß wenn die Wurzeln noch einmal so tief können, sie auch Nahrung genug finden, wenn auch der Boden nicht kischer Gesetzgelehnter offen für das Christenthum in die Sehranten. treten und den Sa, daß d ..."