Suchen

Volltextsuche über ausgewählte Bereiche von ZEFYS (mehr in Arbeit).

bis

Bitte loggen Sie sich ein, um die DDR-Presse zu durchsuchen

Suchresultate für 'None' in Amtspresse Preußens (2472 Treffer):

Zeige 2461 - 2470 Treffer von insgesamt 2472

  • Neueste Mitteilungen
    1893
    28. Dezember , Seite 1
    "...Neueste Mittheilungen. Verantwortlicher Herausgeber: Dr. jur. O. Hammann. Berlin, Donnerstag, den 28. December 1893. Neujahr 1894. Ein Jahr, reich an inneren Kämpfen, liegt hinter uns; die Frage schwebt auf Aller Lippen: wie wird sich das neue Jahr für uns gestalten? Sorgen und Hoffnungen drängen sich, wie für Jeden im Kreise der Familie oder des Berufslebens, so für die Gesammtheit an dem Tage des Jahreswechsels zusammen, und pochenden Herzens sucht man den Schleier zu lüften, der uns das kommende Jahr verhüllt. Sind aber auch die Zeiten, die mit dem Jahreswechsel ihren Abschluß finden, bewegt gewesen, so berechtigen die Erfahrungen der Vergangenheit doch in keiner Weise zur Schwarzseherei; ja im Gegentheil, wir dürfen aus ihnen mancherlei Hoffnungen für eine günstige Gestaltung der Dinge und für eine Ueberwindung der Unebenheiten schöpfen, die jetzt noch den Blick in die Zukunft zu versperren scheinen. Auf dem Gebiete der auswärtigen Politik ist uns der Friede erhalten geblieben. Begegnungen unseres Kaisers ..."
  • Neueste Mitteilungen
    1893
    28. Dezember , Seite 2
    "...meinen Stille des Geschäftsgangs und besonders in den durch ungewöhnlich niedrige Getreidepreise verschärften Leiden der Landwirthschaft ein fruchtbares Feld für seine Agitationen vor. Als Sündenbock für die wirthschaftliche Ungunst der Zeiten erschienen die Handelsverträge, obgleich der Rückgang der Geschäfte lange vor dem Abschluß der Verträge mit Oesterreich-Ungarn etc. als unmittelbare und nothwendige Folge der allgemeinen Ueberproduction von 1889 begonnen hatte, und obgleich die Absatzstockung in allen Kulturstaaten, gleichviel welche Handelspolitik sie betreiben, wahrzunehmen war. Unverkennbar beginnt sich die wirthschaftliche Lage zu bessern, wenn es auch nicht in allen Erwerbskreisen fühlbar ist. Ohne die Handelsverträge, die uns wichtige Absatzgebiete im Auslande gesichert und schon in mancher Beziehung unsere Handelsbilanz verbessert haben, würde die Lage wahrscheinlich viel schlimmer gewesen sein. Bei den Debatten über die Handelsverträge mit Rumänien, Spanien und Serbien, welche der Industrie star ..."
  • Neueste Mitteilungen
    1893
    28. Dezember , Seite 3
    "...Frage kommenden Viehgattungen zusammengenommen die stattliche Höhe von 3 836 709 747 Mark. Ohne die Bienenstöcke, deren Werth früher nicht ermittelt wurde, bezifferte sich der Gesammtwerth des Viehstandes auf 3 818 068 681 gegen 3 386 134 388 Mark am 10. Januar 1883, was einen Zuwachs von 12,76 Hundertsteln ergiebt. Diese Zahlen zeigen deutlich, einen wie großen Bestandtheil unseres Volksvermögens der Viehbesitz bildet, und welche wichtige Stellung unter allen Erwerbszweigen die Viehzucht bei uns einnimmt. Von der vorgenannten Hauptsumme entfielen auf die Pferde 32,29, die Maulthiere und Maulesel 0,002, die Esel 0,01, das Rindvieh 50,85, die Schafe 4,10, die Schweine 11,44, die Ziegen und Ziegenböcke einschließlich der Lämmer 0,82, die Bienenstöcke 0,49 Hunderttheile. Der Schwerpunkt liegt demnach bei den Rindern, auf welche allein über die Hälfte, und ferner bei den Pferden, auf welche nahezu ein Drittel, während auf die übrigen 6 Viehgattungen gemeinsam kaum ein Sechstel des Werthes überhaupt kam. Bei den U ..."
  • Neueste Mitteilungen
    1893
    28. Dezember , Seite 4
    "...Handelsvertragsverhandlungen mit Rußland haben durch das Fest eine kurze Unterbrechung erfahren. Preßnachrichten, die auf der einen Seite behaupten wollten, daß ein Vertrag bereits zu Stande gekommen sei, auf der andern, daß die Verhandlungen in die Brüche gingen, haben sich eine wie die andere als hinfällig erwiesen. Aus dem Gebiete der inneren Reichspolitik ist zu erwähnen, daß der Bundesrath dem Gesetzentwurf über die Gewährung von Unterstützungen an Invaliden aus dem Kriege von 1870 in der vom Reichstage beschlossenen Fassung die Zustimmung ertheilt hat, und daß ihm vom Reichskanzler ein Gesetzentwurf, betreffend die privatrechtlichen Verhältnisse der Binnenschifffahrt und Flößerei, vorgelegt worden ist. Gegenüber den heftigen Parteikämpfen der Gegenwart, namentlich auf wirthschaftlichem Gebiete, hat sich der Minister des Innern veranlaßt gesehen, den Allerhöchsten Erlaß vom 4. Januar 1882 in Erinnerung zu bringen, der das politische Verhalten der Königlichen Beamten betrifft. Jener Theil der Presse, der ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1893
    30. Dezember , Seite 1
    "...Teltower KreisblattA A - ,.. iensta s, Donnerstags und Sonnabendse Abonnementspreis vro Quarioi : freiitrsHaus 1 . 50Pf. bonnementö werden von sehrn lposterträgern u. den Agenten im Kreise arigenomnrm. Tlkwr S Inserate . . A -- ' t " .t t- erden in der Exvedmon : Berlin " Lbow * r A Sirade Z7 Z7, " - ." A m eV ionie in sämmmchen ArmoneewBneeaux und dm - Agenturen irn Kreise tmgenommen. Preis d einfacher Petite oder deren Raum 2o d * A - s " . v m A S S er " -v ' 1 S .'"tt reis reis(xpeditivn . Berlin ' Nr l5 Nr. l5. Redaktion und Expedition befinden sich jetzt '- , " ai r , "K ' " e A uK AASA A S S A S 1 . - Lützow-Strae 37 _... Berlin . Sonnabend e Sonnabend, ertin V . , Lüovnstrezße Berlin , den 27 . November 1896 . Fernsprech Anschluß : nt Vl, Nr. 671. S A m A m v n893. 30. Dezember n893 . , 7 Jahrg, 37- Ja -i . Hang von ihre 0er Potsdamerstraße, gegenüber dem Elisabeth-Krankenhause. S es Tenfahrtages wegen er- i Legitimation scheint die N . 1 Januar. . Januar . des tiächsten nweisung, betreffend das Verfa ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1893
    30. Dezember , Seite 2
    "...Teltower Kreisblatt- 14 11ere- l.Kv -rer " beantworter, worauf etwa 100 Polizesten die Menge mehrere Male mit dem gangen hätten. . Jede andere Auslegung seiner An - blanken dabei Säbel angriffen. Um wesenheitbeim Prozeß wärefalsch . --in Orleans Stadt getroffen werden würden, wenn möglich, durch eine Verständigung mit der Flotte der Insungenten . -- In 200 der " Unser Kaiser arbeitete ammittwochvor- Mehrere Personen wurden verwandet. zerstörte eine Bande oon Indivivuen in der Nacht zu Si dnev aus allen - mmag voa 8Uhr ab allein undenpfing von9Uhr ab den hef des Zivilkabinew zum V ortrage. -- Mütternacht war die Ruhe wiederhergestellt. -- Wegen vom der 25 . zum 26 . ds . unter dem Rufe : " Es lebe im November van Abgeordneten fortwährender australischen Einschleppung die Anarchie ! " Gastaterneu und zahlreiche Fensterscheiden. Die Polizei stellt Colonieen beschickten Um 10½ Uhr fand sodann eine Jagd auffasanen . und Hasen in sirt. Maul- und Klauenseuche verbieter der schweizarische Arbeitereopferenz Nachforsch ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1893
    30. Dezember , Seite 3
    "...Teltower KreisblattA m tliche Raen. . Zehlendorf. Sonntag , den 31 . Dezember 1383 . t0 Uhr : Gottesdienst. Herr Bormm Bekanntmachung . Dlfagug. Allen Denen, die unseren unver geßlich lieben Sohn und Bruder den Kaufmänn V on den auf Grund des Allerhöchsten Privilegü vom 6 . Februar 1888 ausge- us deut Bahnhofe zu L -- . . Irter ganz oder S se . de an der Potsdamer Bahn sind etwa 1500 am zu Laz: ertel5tzen u nna, Tiserant f . all Eeweettranlenkasfn Schönebergs und Umgeaend. Berlin , Potsdameerte 40 S A ". s K Ku "L A getheilt sofort oder später zu vernachten Die äche liegt an der Ladeftraße, neben Die welcher sich ein Ladegleis befindet. bei dem können Pachtbedingungen Stations Verstande Pastor evser. Nachmitmgs 6 Uhr : Brichte und Sylocster- Andacht. Abendmahl. Heer zur Uav1 leuten Konk begleitet fertigten Anleihescheinen des Muthe- Schaudes V orschrift nach sind Verbandes Tllgungsplanes zur Einzichung im Jahre 1894 ausgeloost worden : 1 . von dem Buchstaben A die Nummern 38 , 145, 212, 253 . 2. von dem in A ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1893
    30. Dezember , Seite 4
    "...Teltower Kreisblatts - e ) Der Reifnll. . ein Schatz war doch recht krauserig Ja spielte doch so deutlich an f eenen unnun k nlr1ua. m Shloestrrträazchen veran alter vom :di- Roßschlächterei von sa . Aungniokl befindet sich ' e ezerlin , erbaae 11 nahe der Potsdamenstr. onnta . den 31 De embee arbosoran. Krooo annur Na ette, warte man ! aletvt -aletvt, Deneinsall, den vergeß ick rich, Den streich' ick Div' noch an ! Zm Christfest blos een Honig - Herz Mit ern Paar Wandeln - drin ? ! Jck weeß ia, bast es Jette kann, Und nu kommt sie mir so ? Nee Jette, vfui ! des war rich schien , Daß Du Dir so blamirt. Ser1ennkn Am Rauchklub emovrabaok zu Teltow im lchwar en Adler beifreier Entree, Hrrcn zahlen 50 Pfg. Um recht zahlreichen Besuch bittet . Das Komii uA uA - . Kaufe stuf Schlochtr - Pferde. Bine um gütigen Zuspruch . . ann nlobol , Teleohon Amt Al. Nr. 180 . erstenneu - abrstage O Jette, ach ! Du machst mir Schmerz, Zumal die " adeldue Hundertzehn " Zum Tirnert !d annoncirt : So ut ick Dir noch biv ! ueber 1 v0 ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1893
    30. Dezember , Seite 5
    "...Teltower Kreisblatt-" '- ellage ellage aiser ilhelm-ledächtnißkirche. Unter den zahlreichen, neuerdings in Angriff der Reichshauptstadt genommenen Kirchenbauten nimmtdie Kaiserwilhelm Gedächtniß kirche , deren Mauern und Thürme am Schnittpunkte der Handenbergstraße und des Kurfürsten dannus im Aufsteigen begriffen sind, die vornehmste Denn während jene Hatten vorzugs Stelle ein . weise dazu bestimmt sind, den durch das riefige ororte immer neu Wachsthum Berlins und seiner V lu ettoer reismattes! r. 55 des "ettoer reismattes!' nli et , Sonnabend dri 39 . Dezember 1893, Sonnabend, b , - . - ; e-le e - " - r m Hausleine . und die fär die sabgehol t. Falls die Loosinhaber dieselben nicht Vorsitze des Ge- l bis zum 31 . Dezember im Kreishause in Empfang zunehmen, werden die Gewinne zu Gunsten des Lenz heimen Ober- Regierungsraths Dr. Jorda n zu sammengetretene Kunst - Kommission ihre Arbeiten [ heim verwerthet werden . -- Nachdem die S chisse r oon ihren Fahrten Im nächsten Jahre soll , falls frühzeitig s fördern ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1893
    30. Dezember , Seite 6
    "...Teltower Kreisblatt' . . . e . e zunächst " ,werbeannt waren . Die unverschämte Person wurde davon in Kennwiß gesetzt , welche Be :scherrung ste durch ihr Betragen sich selber ange-richte. bade und sodann an die Feiertagsluft gesetzt. i Fürstenwalde, 28. Dezember. Die Ein _-c'el "n st e unserer Stadt aus ihrer 2100 Morgen bei der für die Forst- Auf der Jagd nach dem clffck. Roman von L . Gt es, behaglich in einen Lehnstuhl gedruckt , aus einer langen Pfeise das nicht keine vorkommen Msthe kann- Geben Sie sich nur anzu - freundliche Zimmer mit dem etwas Schlechtes Herrn snachdruck verboten .] mächtigen Rauchwollen anfällend . über lehnte auf Ihm gegengesucht Mattn , nach , dessen hängen . " ( Fortsetzung . ) Gebhand , war einem Stuhl in Dies ärgern. mußte aber doch ein trübseliger Geselle, lässiger Stellung Henning ein noch junger rfassenden So rst gehen wltthschast ungünstigen Konjunitur auf dem Hofz-rriarlt sterig zurück. Wschrend dieselben sich 1892/93 - och etatsmäßig auf 72020 Mk. beliefen, ging diese "en ..."