Suchen

Volltextsuche über ausgewählte Bereiche von ZEFYS (mehr in Arbeit).

bis

Bitte loggen Sie sich ein, um die DDR-Presse zu durchsuchen

Suchresultate für 'None' in Amtspresse Preußens (3802 Treffer):

Zeige 1 - 10 Treffer von insgesamt 3802

  • Teltower Kreisblatt
    1864
    06. Januar , Seite 1
    "...Teltower Kreisblatteltower .- ´ A ' - --- reisblat 1z . .-ehers -r : A - - t' . . en er-o No. 1. ' A A K ti ' A , nae S Teltow , dm 0 - Januar Bestenungen auf dasselbe neinnen sämurtl . Kömgl. Post- mstusten an . Insertionsgrbühr : 1 Diesesbineterscheint Mittwochs fräb . Quartal : 10 Sgr . 6 Pf. S Abo reis pne Sgr. pro dreigespnltene Pctilzeile oder deren Raum . ür das Teltower Kreisblatt istdieHaupt- (peditirn in Teltow . Hrn. Phil . Mnlier , fu Tretilun denn Buchl' inderuis-tr Insemte werden nuerdem augeuotumen in Köpenick beim Rathmann .Hrn . Liest, in Zossen brünKstnin - Mitkeuwnlde beim Bnchbsnderntstr. Drn . Schäfer , m Kon . rZusterdausen in W . Happse Hrn . Junker , Eomtoir sir Ptaceuients, mfeitignug schuftl . Arbeiten , Ce nunss S chen-, in V erun un li - hugrmh. Ateber veu A . Hilpert, Leipzigenstr. 81. um Reuen ahre 1864. S Los grüßt uns beut des Jahres erster Morgen , Wie gestern uns gegrüßt des Jahres Schluß -- So leb was der Engel uns verkündigt, Die -Freude, daß geboren Gottes Sohn, Und was di ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1864
    06. Januar , Seite 2
    "...Teltower KreisblattA "A ' .-. ..." . '. = / .-t 2 soi7ts ist vor allen Dingen nothwendig , wie dies auch im Gesetz vorgeschrieben ist , daß man sich auf der Branden Anordnungen des Feuerlösch - Commissarius ganz untendirst und die Dhätigkeit nicht eher einstellt, als biom._ssarius gestattet wird . fowetri -r Oft ist nur die Unordnung beim Feuerlöschen Schuld daran, daß Teltow ,Januar 1864. S Der Landrath . Frhr. v . Gay l . Ich verr die Polizei - Es ist' itü - dsseitigen Kreise abermals ein Fall der Hundswuth vorgekommen. ' ...hörden im Kreise deshalb nochmals auf meine Kreisblatts- Bekanntmachung vom 26 . November- in . 1863 Seite 389 . ) und ersuche dieselben , doch ia bei .(Kreisblatt gesetz- orkommen der Tollwuth-- nach n dem etwaigen V ngen sofort und auf das gewissenhafteste zu verfahren, damit die gestö Sicherheit wie - lestellktverde . A Auch ist, wie bereits in dem Kreisblattserlasse vom 26 . November pr. aieo1due ' ist, mir sowie darüber, welche Sicherheitsmaaßregeln angeordnet und'- aalsgrführt sin ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1864
    06. Januar , Seite 3
    "...Teltower Kreisblattam Stadt Charlottendu rg Sonnabend den 23 . anuar Vormittags 9 Uhr am Jütchendorf, D . - und B . - Rixdorf ontag den 25. Januar V ormittags 8 Uhr tl Genshagen , Klein -Glienicke und Neuendorf a . P . 9 " Löwenbruch, Rudew , Treptow, Lohnüblen und Thiergarten - Etablissement und Mühle lv - 10 " Ahrensdorf, Aleranderhof, Grünaue, Grünertinde, Neuemuhre , Wolziger Mühle , Trb., Zerosdorf Cliestow , Neuendorf und Schulzendorf a. Trebbin Stadt und Amtsfreiheit Teltow , den 4. Januar 1864. Schulzendorf a . W . , Telz , Töpchin " lt ll 1 " Der Landrath. Bekanntmachung. Frhr. v . Gayl. Nachdem gegen die in Leipzig erscheinende Zeitsim- ist " die auf Grund des § . 50. des Preßgesetzes vom 1 2. Eiartenlande Mai 1 851 gerichtlich auf Vernichtung erkannt worden ist , . wird die fernere Verbreitung dieser Zeitschrift im unter Hinweisung Berlin, ll . 8400 . Preußischen Staate hiermit auf Grund des 52 . desselben Gesetzes auf die im §. 14. 53 . daselbst angebrohrten Strafen verboten . Der Minister des den ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1864
    06. Januar , Seite 4
    "...Teltower Kreisblatt4 Formulare zu diesen letzteren- Verzeichnissen sind bei den Regierungs - Haupt - Kassen und den von den Königlichen Regierungen in den Amlshlatieru zu bezeichnenden Kassen unentgeltlich zu Des Eineeichens der Schuldve - schreit' unen dann, wenn die betreffenden alteren T aions abhanden gekommen sind. haben . selbst bedarf es zur Erlangung neuer Coupims und Talons nur eine Regierungs-Haupt-Kasse oder an Die Beförlerung an die Kontrolle der Taluns Die Dokumente sind in diesem ialle an die Kontrolle der Staats - Papiere mittelst besonderer Eingabe einzureichen . eber resp . der Schuldvorschreibungen an die Regierungs - Haupt-,nasse (nicht der Staats - Papiere) erfolgt durch die Post bis zum 1 . Juni k. Is . portofrei , wenn auf dem Couverte bemer ist " Talons rüder zu Thlr. Kurmärkischen Schuldvorschreibungen (re . Kurmärkischen nach Schuldvorschreibungen neuen Ceuprno Thlr. ) zum Empfange dem 1. Juni k. Is . neuer Coupons . " Es werden dieser Zeit die Mit hört die Portofreiheit auf nebst Tal ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1864
    06. Januar , Seite 5
    "...Teltower KreisblattlS der die Hand gegen mich zu erheben wagen sollte . Alle haben es gedörr , fort, indem Sie seinen greßmnthigen Verstand entpor , ertranken wäre, Beide iuährend aus fuhr Belmout nur wider Stimme fest iiher die zahl - einer Viertelüunde gerettet wurden . bio vom Schill er sein Auge langsam und reichen Zeugen " ich schwöre hung dann dieser sonderharen Scene schwersen ließ ; " Das ist wacket, seht von Neuem . - i i -, !" tiefen die Offieiere der det Gott, daß , wenn .Herr Tretat seine Droich die denbirklicht reinige tenbirkliche , und " Sie sehen daraus, schloß Erihlerr " daß falle das veroffene Blut auf sein Haupt. Mit dien B80rten entfernte sich Helment, die er- Belmont niäit den Tod furchtet, kein Feigling i 't . " lm unaugenednisten i " und daß er folglich auch staunten Amwesenden in tiefen und langen Schweigen meinte einer der Ma- zurücklossmd. " Dies lieutenant ich ist an , rinerffieiere, " daß der Auftritt in Gegenwart von Offidie niä ) t zu unserm Corps gehören. sonderbar heb endlich e ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1864
    06. Januar , Seite 6
    "...Teltower Kreisblattll sich nöthigensalls das Convot zu in den Ernnd behren zu lassen , Der über um dort aus Umschau . War das Ergebniß derselben ein retten. totehe Ktihnheit eeEntschluß gleich da - günstiges , so wird es durch beruhigende Gurgeltöne, wenn nicht durch die V on staunten Mannschaft gab durch zu erkennen, daß er seinen übliche einem B3arnung senen Unterthanen er seine Flagge am Maste seit- angerigt. dem Felde nahen Baume wird nageln ließ . Es war ein al- gestiegen und nun geht es mit luftigen Springen dem eben so großanties als trauriges Paradiese zu . Hier beginnt eine beispiellose Thätigkeit. rasch werden einige Mais- Schauspiel, diese armselige Schatuppe zu sehen , wie sie sich mit ihrem wie ihr Man deckt sich für alle Falle furchtharen Gegner mit eben z.i so messen versuchte, viel Geschick A Kommandant und totden oder Durrahähren allgerissen , die Körper enthülser und nun mit ihnen die weiten Backentaschen so vollgestopft , als nur immer möglich . gefüllt ist , zeigt gestattet aber Kaltbltiti ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1864
    06. Januar , Seite 7
    "...Teltower Kreisblatt7 die wenigsten Bewolmer des innern Afrika Feuergewahre (ortsr. Sackel Grimnuiitz , unt Doroth . -- zu Zehlendorf , Brandt das . Paul . mit Joh . Wilh . .Herr. Grausee zu Heim- . Kibing zu Steglitz , Jungges. -- 4 ) besitzen , wissen sie sich nur dutät sorgfältiges Bewaä) en der elder vor den Assen zu schützen : allein oft genug 3 ) der Arbeiter Wilh . Nug . Arli . Job . Mdilh . Brauer tuer nur Jgfr . G ed . t) Eltars. B. Tder . Gori zu Saatmund. Rennen e . macht die Sätlanheit der lereren abe Vorsicht der Ein geborenen zu Schauden . dem Gattner F . Sohn , -- 2) dem Bahnwärter Serd . Zinnow zu Schbnow e . S . Rest . dem Lmnpensammler Veyer e . S . . alt 1 . . I 6 M . , an Locales -- Krämpfe, -büsten . 2) det unverehel . Mar . Menzel S . , alt 4 M., an der Adzehrung , -- 3 ) dear Arb . Pnlm e . T . , alt 6 M . , K am Stick- In dem alten Fließ zwischen Zossen und Telz ist am 24. December v . I . ein unbekannter Manu ertrunken gesrnden. önige - wusterhausen . -- Am 81 . v. zu Zehlendorf , Wage ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1864
    06. Januar , Seite 8
    "...Teltower Kreisblatt'8 A'"' Bei meiner Abreise ten uon hier sale ich al Dar berüsmilo 1 , neue unter dem Naman lr5 sollen am Donnerstag t0 den in 14 . der Verwandten , reunden und Bera .mte Januar etortnittagö Uhr , noch ein herzliches Lebervehl . Teltow , dm 5 . Januar 1g63 . .h . Aüditopstn, erfun0en mtd nur . nirein lre ?üach wwer (ssutsfetft. - circa 5li Klftr . Liefern Klebrit, 20 50 200 . Dunckel. derartet von Knitppel, tndden , IK tr o1rriOr eir; . :reerr ee . N. F . Daubi'scher räuter - in Arolsen ' se iri Reisig, und Knüppel Liaueur. Wir übergeben nachstehet1des Schreiben Placaben , u 11 in ch , in ' . 0en nutori t5 Sock giu 'asitenge :i . soirie diner [ e Elfen Klol- en 'irrin N iackcr1u gen öuigs -wusternausen lici W- , Uailw , eUittenwaldo en ll . meistbietend gegen gleich da . tte Bezahlung ver kauft n.erden . welcl,- esdem ipvtdekerR . ss . Bau ltitz Berlin ii bei l '. n' , 1tretZelmtur Charlottenstrafie 19 . , zugesandl nahen . An 0rt0n , wurde , zur allgemeinen Brachtung : Seitlangen Jahren war ..."
  • Provinzial-Correspondenz
    1864
    06. Januar , Seite 1
    "...No. 1. Provinzial-Correspondenz. Zweiter Jahrgang. 6. Januar 1864. Was wird nun das Abgeordnetenhaus thun? Das Haus der Abgeordneten steht von Neuem vor einer wichtigen Entscheidung. Nachdem der König die Adresse in ebenso milder, wie fester Weise beantwortet hat, muß sich das Haus entschließen, ob es die nothwendigen Gelder für die Durchführung der Holsteinischen Sache bewilligen oder versagen will. Der Beschluß wird vor Deutschland und vor ganz Europa Zeugniß davon ablegen, wie es mit dem Patriotismus des Hauses steht, und ob mit dem Geiste, der dasselbe beseelt, ein Königliches Regiment in Preußen, ob die Ehre, das Ansehen und die Kraft des Vaterlandes nach außen ferner bestehen können. Seit dem letzten Beschlusse des Hauses, durch welchen statt der sofortigen Bewilligung der Anleihe erst noch eine Adresse an den König gerichtet wurde, haben sich die Dinge so gestaltet, daß es jetzt geradezu unmöglich erscheint, daß das Haus die beantragte Anleihe versagen sollte; es hieße die heiligsten Interessen des Lan ..."
  • Provinzial-Correspondenz
    1864
    06. Januar , Seite 2
    "...sondern in weit höherem Maße um Dinge der allgemeinen Sicherheit, um Entdeckung von Falschmünzerbanden und dergleichen. Daß hierzu jener geheime Fonds nicht entbehrt werden kann, haben auch alle liberalen Regierungen bewiesen; namentlich hat unser früheres liberales Ministerium jene Summe ebenfalls gefordert und erhalten. Die Fortschrittsleute im Abgeordnetenhause aber haben schon im vorigen Jahre das Geld nicht bewilligen wollen, unter dem Vorwande, daß die Gewährung geheimer Fonds eine Vertrauenssache sei, – da sie aber kein Vertrauen zur jetzigen Regierung hätten, so könnten sie auch jene Summe nicht genehmigen. Vergeblich sprach sich der frühere Minister von der Heydt für die Unentbehrlichkeit des Fonds aus, vergeblich versicherte der alte Führer der Liberalen, Graf Schwerin , daß das Geld nicht zu politischen Zwecken, sondern zu Staatszwecken nothwendig sei, und daß diese Staatszwecke leiden müßten, wenn man der Regierung jene Mittel versage, – vergeblich sagte noch ein anderer Liberaler, der frühere Obe ..."