Suchen

Volltextsuche über ausgewählte Bereiche von ZEFYS (mehr in Arbeit).

bis

Bitte loggen Sie sich ein, um die DDR-Presse zu durchsuchen

Suchresultate für 'None' in Amtspresse Preußens (550 Treffer):

Zeige 541 - 550 Treffer von insgesamt 550

  • Teltower Kreisblatt
    1868
    10. Juni , Seite 5
    "...Teltower Kreisblatt187 hatte durch ihre taschen, ziemlichen Beweguagen sich das Es war dem Gerichtsrath nicht möglich, der Wahrheit War ihrer ussage zu zweifeln ; länger an ließ die allgemeinste Lob erworben , und die Gräfin war förmlich stolz darauf gewesen, daß es ihrgelangen , in solch ' kurzer Zeit eine Dauerndinne so vorzüglich er Zeugin dereiven und dann entlassen . nun . abzurichten . " schon durch diese Aussagen die Schuld . Warum kam denn, als Sie um Hilfe tiefen, nur Bertha 's erwiesen ? seite nicht Der Gerichtsrath wenigstens zwrizu viel sprach gegen die Angeklagte sie den eigent - der chotz, nicht auch Ihre Freundin ? " fragte der Genachdem sein .* länger : nichtsrath. , Sie war schon fort, denn sie muß bald, sie im Alkoven -- ihr Betreten des Alkoveas -- für das lichen deshalb Grund verschwiegen hatte. um -der Sie Lene wollte nur gewesen , nach Hause gegangen hineingegangen sein , eine Tasse Die Magd erschrak vor ihrer Aussage ; sie schien jetzt zu bemerken . wie Kaffee zu bringen ; aber der Schu ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1868
    10. Juni , Seite 6
    "...Teltower KreisblattS 189 S war zu treffend, als daß sie nicht seine vorgefaßte ll)leiEr blickte längere Zeit schwieg. entdecken können , zu suchen . " . Und was da ist es auch unmöglich, den Mörder nung hätte erschüttem sollen . und nachdenktich vor sich hin sollte die arme Bertha zur That verentgegnete ihr Ge- , Siehst Du , Gebäude zusammen . da fällt Dein künstlich aufgerichtetes begann seinegemahlin don Neuem , anlaßt haben ? * fragte Frau v . Z . . Wenn sie als Frau in die SchölWege. -- Außerdem . Da kannst Du noch fragen ? ' , und ist denn wirklich biedergistungdeskindersosicher ? " . Darüber waltet keinzweifel , " entgegneteberrath , SS . mahl ganz erstannt. zerei kam , iunr ihr das Kind im die Aerztehaben eine Vergiftung durch Hilfenkraut fest- war won die Kleine die Erbin ihrer verstorbenen Mutter, gestellt , Betidecke denn hat schen das sendchen des Kinder und die des Gistes gezeigt , da die . welcher der größte Theil des Vermögen herrührte. es so rasch als möglich zu ihr Verbrechen noch Spuren Sie z ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1868
    10. Juni , Seite 7
    "...Teltower Kreisblatt189 A Bekanntmachung Zur Verpachtung der dem Kbui iichrn bei rstt ee und mhlet dao ee Auf der jüngsten Pariser Welt-Ausstellung wurde den i * Hanbfideieommiß zugehörigen , irten - walde belegenen Vogelfangwiesen für dasjahr teeo steht ein Termin am 13. uni Stollwerkschen Brustvonvons .. Der ganze Wiesenplan ' vdn 67 2 ) - )..). holt die noch von keinem ahnlichen Fabrikate erMrg . 90 wozu Pachtlufttge hiermit engeladen weiben. R. ist in 17 Kauein reichte Vollkommenheit gränzend constatirt . Depöts befinden sich in allen Städten des Eontinents oon dis 5 Mrg - 4Sgr. perpacket stets vor. röße getheilt. Die achtbedingungen wer" den im Termin bekann gemacht werden . Königs- Wusterhausen, den 6 . Vlai tgeg, . rtbig in Königs - Wusterhausen bei . Klodler, in Mittenwalde bei A , L. . obiUng. Schulze, in Zossenbei Teltow beim Apotheker lee. in *KSv Königl. anssideieommiß-Rent-Amt. s K nerond Drückert . m Sa -g - agllzin von Bekanntmachung. Die meinde , [ Stadtge- [ Das mit allerhöchster Concession be ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1868
    10. Juni , Seite 8
    "...Teltower Kreisblatt190 S l- . aarenhandl g von um r 14. nn4 -1. r findet das diesjährige . . rl ... a - olltut ,cvrn. vnUu arl .-/* e - - . nr . vl K - tl - -" .. ' r . . in Berlin, Matkgrasenstrae 73. hierselbit statt. und laden wir Freunde dieses üillfen Perlsen ihr Lager von - "-,eriim ederdraht Kl. und tod emel uohrdradt, 4 sand. oltruägel beste cnatlll 1s, a . p. tr. 4 blr. 17 'l- Sgr. p . tr. 6 hlr. 20 sgr. . olfilfeftes hierzu ergedenü ein . Gewerbe- p. iae -- htr. 5 ' Sgr. treibende, welche Buden aufustrllon bmdsichtigen , wollen sich un den Ackerbürger Julius Müssig u . Schuhmachermstr. Münzek wenden. Teltow. den - chles. walzeisen 1" - 1'" breit. olinohun-Eifatbleche "'sn , . 6--24 . aln. r p' iüia . e - hlr. . tä gr. . :Eiferne laopdritstellen, ewlcht re. 4o3 pfdt'femer Weiß - , Zink- und Ressingbledie --- Drabtstiste -- Schrauben --: englischen und . . deutsche Werkzeuge -- eiferne Gartenbänke und Tische-.Ofenthüren und Kochplatten -- u. f. w . sowie sämmtliche Eisenwaaren tu Bannn in gißm - Auswa ..."
  • Provinzial-Correspondenz
    1868
    10. Juni , Seite 1
    "...No. 24. Provinzial-Correspondenz. Sechster Jahrgang. 10. Juni 1868. Der Bundeshaushalt und die Marine. Bei der Berathung über den Bundeshaushalt ist die wichtige Frage in Betreff der Entwickelung der Norddeutschen Seemacht von Neuem zur Sprache gekommen. Diese Entwickelung, auf welche bei Errichtung des Norddeutschen Bundes so große Hoffnungen gesetzt worden waren, ist leider gleich im Beginn wieder gehemmt worden, weil die Mittel, welche dazu in Aussicht genommen waren, in Folge eines neulichen Beschlusses des Reichstages nicht flüssig gemacht werden konnten. Die großen Ausgaben, welche zu einer kräftigen Förderung der vaterländischen Marine in den ersten Jahren erforderlich sind, sollten, um dem Volke nicht höhere Steuern auferlegen zu müssen, nach der Absicht der Bundesregierung durch eine Bundes-Anleihe aufgebracht werden. Der Reichstag hatte sich hiermit einverstanden erklärt; als aber durch ein Gesetz über das Bundesschuldenwesen näher festgestellt werden sollte, wie es mit der Verwaltung von Bundes-Anl ..."
  • Provinzial-Correspondenz
    1868
    10. Juni , Seite 2
    "...Die hiervon Betroffenen wendeten sich in fortg tzten Bittschriften sowohl an die einzelnen Regierungen, als auch n den Deutschen Bund. Da König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen die lebhafteste Theilnahme für die Opfer jenes Krieges empfand, so wendete sich die preußische Regierung im Jahre 1853 dieserhalb an den Deutschen Bund, was denn auch den Erfolg hatte, daß durch Beschluß vom 6. April 1854 den invaliden Offizieren und Beamten der vormaligen schleswig-holsteinischen Armee, so wie auch den Wittwen und Waisen der in den Kriegsjahren gefallenen Offiziere dieser Armee, welchen die im Jahre 1851 gewährten Unterstützungen entzogen worden sind, von dem 1. Januar 1854 an bis auf Weiteres jährliche Bezüge in gleichem Betrage aus der Bundeskasse bewilligt wurden. Diese Unterstützungen sind durch den Prager Friedens-Vertrag vom 23. August 1866 von der preußischen Regierung übernommen worden. Eine andere Reihe von Offizieren aber, welche früher der dänischen Armee angehört und sich im Jahre 1848 der Erhebung der He ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1868
    17. Juni , Seite 1
    "...Teltower Kreisblattti et A 1 - , hcg- Dies Blatt erscheint jeden Agenwren e Mimvoch . Bestellungen nehmen sämmtliche Königl. Crebbin : Agent abich. Eüvenick : Rathmann llesr. Zossen : Kaufmänn ph. üaer. Post - Anstalten an . donnemmtedreie : pro - Quartal i0 'l Sgr . :ufertionegebühr : pro 3gespaltene Petitzeile odre boten Raum 1 A Mittenwalde : Buchbindermeister chäfer. . Königs - Wusterhausen : Kaufmänn waldemm appe. erlin : Annoncen - Nureau . v . ,abert chraäe Köniastr . Z4 S Sar . A Amtliches Amtliches. Nach Kreistagsbeschluß vom 1 . August 1 863 sind S S h fünf Thaler ' K Belohnung für Denjenigen ausgesetzt der einen an den Alleebäumen der öffentlichen Wege des Kef geschehenen aumftevel dergestalt zur Anzeige bringt, daß die gerichtliche Bestrafung desätrrs danqch erfolgen kann. Teltots , en . 5 . August 1866 . . Der Landrath. Frhr. o. "'Gaol. us Anlaß der in neuerer Zeit hervorgetretenen Mißstände hat sich zu Berlin auf dem - Gebiete des Auswanderungswesens .der Verein zum Schutze deutscher Auswanderer ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1868
    17. Juni , Seite 2
    "...Teltower Kreisblatt192 A Die Coupons . können bei der Kontrolle selbst in Empfang genommen, oder durch die Regierungs -Haupt- kassen -- auch in Cassel und Wiesbaden -- die Generalkasse in Hannover , die Kreiskasse in Frankfurt a . M . oder die Hauptkasse in Tendsburg bezogen werden . Wer das Erstere wünscht , hat die Talons vom 22 . Februar 1864 mit einemerzeichnisse, zu welchem Formulare bei der gedachten Kontrolle und in Hamburg bei dem OberPostante unentgeltlich zu haben sind, bei der Kontrolle persönlich oder durch einen Beauftragten abzugeben . Genügt dem Einreicher eine einfach, halten wünschen , doppelt vorzulegen . nunerirte Marke als Empfangsbescheinigung , so ist das Verzeichniß nur dagegen ist dasselbe oon denen , welche eine schriftliche Bescheinigung über die Abgabe der Talons zu er- In letzterem Falle erhalten die Einreicher das eine Exemplar wir einer Em - pfangsbescheinigung versehen sofort zurütk. Die Marke oder Empfangsbescheinigung ist bei der Ausreichung der neuen Coupons zurüclugeben . In ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1868
    17. Juni , Seite 3
    "...Teltower Kreisblatt193 mit einem leinen Hemde , braunen karirter Sommerdose , grau baumwollener Weste , schwarzen Sommerrock mit Hornknöpfen , wollenen Schwal und schwarzer Tuchmütze. Spandau , den 9. April 1868. önigl. Domainen - Polizei - Amt. Bekanntmachung Behufs Neubaues der bei . der Försterei Sparenberg belegenen Brücke 18. bis 25 . d. Mts. auf der Straße von Sparenberg nach Luckenwalde wird die Passage über dieselbe vom nehmen haben . 14. Juni gesperrt, was hierdurch mit dem V e- merken zur öffentlichen Kenntniß gebracht wird, daß Reisende während dieser Zeit ihren Weg über Scharfendrück und Cummersdorf zu Zossen , den 1868 . önigk. Domainen - Polizei - Am Pferde -Auerion im öniglichen Hauptgestüt Tralehnen Mittwoch den 5. August e. vo n9Uhr Morgens ab sollen hierselbst circa 110 Gestütpserde bestehend aus Landbeschälern , Mutterstuten (meistens bedeckt) A 4 - jährigen Stuten , Wallachen und Hengsten und resp. einigen jüngeren Kohlen meistbietend gegen Baarzahlung verkauft werden . Sämmtliche 4 - jähr ..."
  • Teltower Kreisblatt
    1868
    17. Juni , Seite 4
    "...Teltower Kreisblatt194 S A v nur gegen 5 Procent zu größeren egerständer, Pfeisen und Cigarreyspitzen , Brochen v. s. w . vorarbeitet werden können , während das lindere Quantum zur Herstellung voa Berufreinlack Bernsteinsäure , Räucherpulver te. Ver- nischerin sein . leuchten . ' Ich glaube, das muß auch Ihnen einnur Die Angeklagte nickte mit dem Kopfe und stattte traurig vor sich hin . iöendütig sindet , repräsentirt A einen Werth - don einer . Da Sie nun die That sd hartnäckig ableugnen, fuhr der Mllwn Thaler. --- Dso üralte Sitte des Glockenläuters als Mahnung zum Gebet, . oder als Anschlagen der Berglocke eim , Gerichtsrath fort , . bleibt Ihnen nichts An- beres übrig, als zu behaupten , daß Helene Schwarz die Mörderin sei . " zwei- .. bisötinml täglich (am Morgen, Mittag undabend ) sindet sich in Bad das junge Mädchen blickte auf uod überrascht in den meisten evangelischen Ländern allge - ernste Antlitz des Gerichtsrathes ; es fühlte nicht die ihr mein verbreitet und in Preußen auch noch an mehreren Ote ..."